6. Dezember 2016

Mooskugeln


Für den Körper als Unterbau habe ich reichlich Zeitungspapier zusammen geknüllt .Damit sie auch wasserdicht ist, wird sie  anschließend  in eine Plastiktüte gesteckt, mit Draht umwickelt und zu einer Kugel geformt.
Nun kommt das Moos das ich bei unseren Wanderungen immer fleißig sammle ins Spiel.
Man nimmt die Moosplatten und legt sie um die Kugel drum herum und umwickelt sie solange mit Draht bis sich eine schöne runde Kugel gebildet hat und kein Moos mehr absteht.
Vom Sternenkranz sind noch ein paar Sterne übrig geblieben und die ergänzen  mit ein paar Zweigen die Mooskugel perfekt.



Die Mooskugeln passen sehr gut zu unserem hölzernen Rudi, der auch Marke Eigenbau ist. Eine schlichte und einfache Advents-Deko für unsere Gartenhaus-Terrasse.

5. Dezember 2016

Sterne-Lichter-Kranz

Die nächste Bestellung ist fertig und hängt  auch schon an ihrem vorgesehen Platz.
Ein Türkranz für die Advents und Weihnachtszeit wurde gewünscht, wie er aussehen soll und welche Materialen ich verwende, war ganz mir überlassen…
Ausgangspunkt war ein weißer Kranz, den umwickelte ich mit einer Batteriebetrieben Lichterkette. Die Sterne habe ich aus Soft-Ton angefertigt.


Die Tonmasse härtet an der Luft und ist auch für den Brennofen geeignet.  Die Sterne habe ich in unterschiedlichen Größen ausgestochen. Für Strukturen kannst du zb. Spitzendeckchen,  Knöpfe, Gürtelschnallen oder Zweige von der Thujenhecke verwenden, da sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Wenn du die Sterne aufhängen willst, vor dem Trocknen mit einem Trinkhalm ein Loch rein stechen.
Ich habe meine Sterne nach dem Trocknen noch mit weißer Acrylfarbe bemalt damit sie so richtig weiß sind. Der getrocknete Ton ist weiß-beige und das hat mir nicht gefallen.  Wer mag kann auch noch Glitzer mit einstreuen.
Anschließend die Sterne mit Heißkleber aufkleben. Als Highlight habe ich noch Dekosterne mit viel Glitzer drauf - mit verarbeitet. 


Eine passende Schleife dazu, und fertig ist der Sterne-Lichter-Kranz….



Sieht doch mega aus….

3. Dezember 2016

Zitat im Bild



 Zitat im Bild eine sehr schöne Action bei Nova bei der es sich  lohnt mitzumachen.
Mehr könnt ihr wie gewohnt HIER sehen.

Bild ist mein Eigentum und das Zitat kommt aus Indien


Das Bild habe ich im Park von Schloss Eggenberg aufgenommen.
Schloss Eggenberg in Graz ist die größte und bedeutendste barocke Schlossanlage der Steiermark.


Seit 1. August 2010 UNESCO Weltkulturerbe.
Erbaut vom Architekten Giovanni Pietro de Pomis, der auch das Mausoleum Ferdinands in Graz plante.
365 Fenster, 31 Räume pro Stockwerk, 24 Prunkräume mit 52 Türen und insgesamt 60 Fenstern, 4 Ecktürme - alles Anspielungen auf die Zeit, auf Jahreszeiten, Wochen, Tage, Stunden, Minuten. Dieses von damals noch neuen gregorianischen Kalender beeinflusste Zahlenspiel liegt dem Schloss zugrunde…HIER MEHR


Wir konnten das Schloss von innen leider nicht besichtigen, da es an diesem Tag für Besucher geschlossen war. Dafür aber haben wir die Schlossanlage erkundet… 


beeindruckend was die Natur zu bieten hat…


 ein riesiger Baumkrebs...Als Baumkrebs werden verschiedene Pflanzenkrankheiten bezeichnet, die durch die Infektion der Rinde und des Holzes mit Bakterien oder Pilzen verursacht werden. Es handelt sich damit nicht um eine umschriebene Erkrankung.


Nein, nein nicht schief fotografiert, der wächst einfach nur schief ...😃



Diese wunderbare alte Blutbuche, die 1832 gepflanzt wurde,ist in ihrer Vitalität bereits sehr eingeschränkt. Immer mehr Teile des Baumes sterben ab,er nähert sich langsam seinen letzten Lebensjahren.


er scheint sich wohl zu denken >>>> setzt di a bissl her zu mir ... :-)


so ein wunderschönes Tier...

So  nun wünsche ich dir einen schönen 2. Advent mit herzlichen Grüßen Anna
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...