14. November 2012

Patzerlgugelhupf



Unter dem speziellen Wiener Ausdruck Guglhupf versteht man einen in hoher Form gebackenen Hefeteig-Napfkuchen, dessen Außenseite gerillt ist. Eine Besonderheit unter den verschiedenen Abarten stellt der „PATZERLGUGELHUPF“dar, der sich aus verschieden gefüllten Teigstückchen zusammensetzt, im fertigen Zustand aber doch ein Ganzes ergibt.
Es sollen mindestens vier verschiedene Füllmassen verwendet werden. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändiger, aber es lohnt sich auf alle Fälle.
REZEPT SIEHE UNTEN!!!!!

 Bei Unklarheiten einfach fragen! Gutes Gelingen!!!!!

 


REZEPT:
Für bessere Ansicht >>KLICK AUF BILD!!!

Kommentare:

  1. Oh Anna, muss der Guglhupf gut schmecken mit verschiedenen Füllungen, dann ist der Teig nicht so trocken. Wegen dem Rezept werde ich noch auf dich zurückkommen. rüßle und einen schönen Abend wünscht dir
    Crissi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna, auf das Rezept würde ich auch gern zurückkommen. Ich hatte (leider hatte) eine Freundin aus Österreich, wir haben immer Buchteln gebacken. Die waren auch einfach saulecker. Was für Füllungen sind das denn?
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,
    das sieht aber super lecker aus! Und wenn man die Teile unterschiedlich füllt, ist auch jedes Stück eine super leckere Überraschung :O)
    Ich wünsch Dir einen glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebe Anna,

    suuuper gute Idee, Ich würde mich auch über das Rezept freuen ;o))!!!

    Ganz liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,

    der sieht ja lecker aus....uns schmeckt auch bestimmt sehr gut. Freue mich schon wenn du das Rezept veröffentlichst.

    Noch einen schönen Rest der Woche wünscht
    Herta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anna,

    daaaaaaaanke für das Rezept

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anna,
    ich habe jetzt mal nach DEINEM Rezept den Gugelhupf gebacken, allerdings mit Trockenhefe, aber der Teig war zu weich (flüssig). Hast du mir vielleicht einen Tipp bitte. Ich habe noch Heidelbeeren und Apfel als Füllung verwendet, und werde aber das nächste mal den Quark weglassen, war einfach zu trocken.
    Grüßle und noch einen schönen Tag
    Crissi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...