31. Januar 2012

Eulen "winzig"

Die nächsten Eulen sind fertig. Dieses mal habe ich sie mit Elisa-Garn-Stärke 10 gehäkelt und dementsprechend klein sind sie auch ausgefallen ( Höhe 6cm ). Das Schuppenmuster  macht sich mit feinem Garn noch besser, es wirkt filigraner. 

Herzlich willkommen heißen möchte ich „Elli“, sie hat mitunter auch ganz tolle „Eulen „ gehäkelt, schaut doch mal bei ihr vorbei!.. hier klicken...




auf´s Bild klicken, dann wird es größer ;-)

29. Januar 2012

Eule im Schuppenmuster

Die Eule mit ihren auffällig großen Augen wird im Aberglaube differenziert als Hexen- und Teufelsvogel, als Unglücksbote, als Glücksbringer und als Vogel der Weisheit, man muss halt daran glauben. Für mich ist es ein Vogel aus Wollresten und im Schuppenmuster gehäkelt.:-)



28. Januar 2012

Schaumrollen/Schillerlocken

Heute stand uns mal wieder der Sinn nach was „Süßem“ und von daher habe ich uns „Schaumrollen / Schillerlocken“ gezaubert. Fertigen Blätterteig in Streifen schneiden, Förmchen einfetten,  mit  den zurecht geschnittenen  Streifen umwickeln und bei 180° Grad ca. 20 min backen.
In der Zwischenzeit 4 Eiklar mit 160g Feinkristallzucker über Dampf sehr  steif schlagen, vom Feuer nehmen und 200g gesiebten Staubzucker( Puderzucker) vorsichtig  und rasch unter die Schneemasse heben. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und die erkalteten Rollen damit füllen. Mit Staub/Puderzucker bestäuben und fertig ist die himmlische „Nascherei“
:-)


Wünsche Euch allen ein feines-erholsames und entspannendes Wochenende!


Auf ´s herzlichste Begrüßen möchte ich meine neuen Blogleserinnen : „Ramgad vom Schönbuchrand“ , Lilly“ und „Herta vom Blog quer durchs leben“. Ich freue mich sehr dass  Ihr mich gefunden habt und wünsche Euch eine schöne Zeit in meiner kreativen Welt.


27. Januar 2012

Seife im Blütendekor

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie meine Urgroßmutter fein säuberlich wohlriechende Seife in Seidenpapier wickelte und sie anschließend in den Kleiderschrank legte.  Für mich als Kind war das interessant mitanzusehen, wie akkurat sie das machte, schon fast Rituals mäßig :-)  Hat sich bei mir wohl sehr eingeprägt, nur dass ich kein Seidenpapier verwende, sondern Elisa-Garn Stärke 10 und die Seife nicht einwickle sondern einhäkle :-)….Es riecht nicht nur herrlich, sondern sieht zudem auch noch nett aus...


 Wünsche Euch allen einen feinen Tag....

24. Januar 2012

Bild

Zur Abwechslung mal wieder ein Bild. Dieses mal  mit Strukturpaste / Wellkarton und natürlich mit ganz viel Acrylfarbe.


22. Januar 2012

Wellensittich

Da ich bekanntlich eine begnadete Wellensittichliebhaberin bin, sich auch 2 freche süße Welli´s  schon seit langem bei uns eingenistet haben, bin ich nicht drum herum gekommen, nun auch mal einen „Welli“ zu häkeln. Die Anleitung dafür habe ich durch Zufall  auf einem englischen Portal gefunden. Beim Übersetzen hatte ich von meinem Mann tatkräftige Unterstützung, wozu soll ich mich alleine abmühen, wenn es doch zu zweit weitaus besser geht*grins*…


21. Januar 2012

SERAFINO der Clown

Zu allererst möchte ich mich bei Euch für die vielen Genesungswünsche ganz herzlich bedanken. Bin soweit wieder auf den Beinen, zwar noch etwas geschwächt, aber immer hin… So und wie Ihr sehen könnt, war ich nicht ganz untätig und habe in meiner „ansBettgezwungenseinPhase“   „SERAFINO“ entstehen lassen. Die Anleitung habe ich von HIER käuflich erworben.


18. Januar 2012

Ich bin dann mal krank!

Seit Anfang der Woche hat mich ein grippialer Infekt mit sämtlichen Begleiterscheinungen fest im Griff. Eine Besserung ist derzeit nicht in Sicht und von daher klick ich mich vorerst einmal aus der Bloggerszene aus. Sobald es mir wieder besser geht melde ich mich zurück.


15. Januar 2012

Herzkissen

Mein Vorhaben für 2012 immer ein Projekt nach dem anderen anzufertigen, scheitert auf ganzer Linie*grins* Aber wenn es doch so schöne Sachen zum nacharbeiten gibt, wie sollte man da widerstehen können?? Ich für meinen Teil muss mir eingestehen, dass ich es leider nicht kann :-)
Das Herzkissen habe ich mit „Elisa-Garn“ Stärke 10 gehäkelt, besteht aus Vorder- und Rückenteil, am Vorderteil wird ein Satinband eingezogen und anschließend häkelt man die beiden Teile zusammen. Die Höhe beträgt 23 cm und breit ist das fertige Kissen 28cm. 

11. Januar 2012

Stirnbandpotpourri

Das tragen von Mützen in der kalten Jahreszeit ist für mich ein absolutes NO GO. Möchte man jetzt meinen ich wäre eitel, dann kann ich es gar nicht einmal verneinen, nur sind wir das denn nicht alle ein wenig?? :-) Nur kalte Ohren zu haben, ist leider auch nicht fein.  Also ran an die Wollreste und die Stirnband-Produktion kann beginnen ....

9. Januar 2012

Ein Ärgernis sondergleichen!

Völlig entspannt und relaxt, wollte ich den vergangen Sonntag  mit ein wenig Internet surfen ausklingen lassen, nur daraus wurde leider nichts! Ohne Stress und Zeitdruck, völlig ahnungslos, aber dennoch in der Erwartung vielleicht doch die ein oder andere neue kreative Anregung zu finden, klicke ich Bild für Bild an. Nach längerer Suche endlich ein Bild das mich sofort anspricht. Ohne großartig darüber nachzudenken, wird es von mir sofort angeklickt. Voller Neugierde warte ich bis sich das Fenster endlich öffnet. Nur was passiert: wie aus dem nichts eine Meldung von WINDOWS 7, die sich in sekundenschnelle als böser Trojaner rausstellte. NICHTS GING MEHR!!!! Meine ganzen Daten-Dateien-Bilder usw. schienen verloren zu sein, unwiderruflich einfach weg!!! Ratlosigkeit macht sich breit und zugleich steigt der Ärger ins unermessliche. Um nicht völlig auszurasten, versuche ich Fassung zu bewahren, was in diesem Fall ein sehr schweres Unterfangen war. Da meine PC-Kenntnisse meilenweit entfernt von denen eines Informatikers sind, blieb mir nichts anderes übrig als mir meinen ungewollten Fopaux einzugestehen und meinen Schatz um Hilfe zu bitten. Gesagt getan!!

Mein PC ist sehr wohl ausreichend geschützt, nur solchen vernichtenden Trojanern ist man leider schutzlos ausgesetzt!!!

Nach unzähligen Versuchen, zu retten was noch zu retten ist, gelang es meinem Mann, im abgesicherten Modus mit und ohne Netzwerkunterstützung bis auf ein paar Kleinigkeiten die ich verschmerzen kann, meine Daten zu retten und somit  meine mittlerweile am Boden zerstörte Stimmung leicht anzuheben. Das Wort "kapitulieren" gehört absolut nicht in den Wortschatz meines Mannes und somit wurde der Abend mit dem Vorhaben den PC am nächsten Tag neu aufzusetzen beendet.

Genaugenommen gibt es weitaus schlimmeres, nur es ist ein nigelnagel neuer PC, kein Monat alt und muss schon neu aufgesetzt werden. Das will einfach nicht in meinen Kopf. Es ärgert mich maßlos, dass es genug von solchen Spinnern gibt, denen es mit Sicherheit Spaß macht, Unbescholtenen  zu schaden! Das hinterlistigste und gemeinste daran ist, dass man hinter einem Bild (eine gehäkelte Maus war darauf zu sehen...) solche schadenverursachenden Trojaner versteckt. Durch das Geschick und Wissen meines Mannes, ist es uns letztendlich gelungen ohne neu aufsetzen zu müssen den PC wieder zu reparieren, nur das so etwas sehr arbeitsreich und mühselig ist, muss ich wohl nicht extra erwähnen.

Das Zitat: traue niemanden außer dir selbst, hat sich schlichtweg mal wieder bewahrheitet!!

Und zu guter Letzt als Warnung an Euch alle: Verwendet stets eine aktuelle Virensoftware und Spyware um solche Ärgernisse zu umgehen!!!!!

8. Januar 2012

Kissen gestrickt

Schnell mal ein Kissen als „Auftragsarbeit“ für zwischendurch. Den Farbverlauf der Wolle finde ich sehr interessant  , der Zopf in der Mitte macht sich auch ganz gut und abgerundet habe ich das ganze durch das Einhäkeln mit Fransengarn. 

6. Januar 2012

Schnee

Wie man unschwer erkennen kann, hat uns „ANDREA“ reichlich Schnee beschert. Das Gebiet rund um den Arlberg  ist  schon seit Stunden von der Umwelt abgeschnitten  ,  während wir hier in Innsbruck-Land mit  guten 40cm  Neuschnee mehr als zufrieden sind. Auf Grund der schlechten Wetterbedingungen habe ich die Bilder nur vom Balkon aus gemacht, wollte ursprünglich im tiefen Schnee stapfen, nur mein Mann war nicht wirklich dazu zu bewegen…*grins* „Couching inklusive Vier Schanzentournee gucken war nämlich angesagt *lächel*


5. Januar 2012

Schneemänner aus Sperrholz

Es macht ganz den Anschein, dass "Väterchen Frost" mit den Erdenbürgern in meiner alten Heimat im tiefen Süden Österreichs nicht sehr wohlgesonnen zu sein scheint, denn dort wartet man nun mittlerweile schon seit Wochen auf Schnee. Nur allzu gerne würden die Menschen auch dort dem Spaß frönen zusehen zu können, wie die herrlich weiße Pracht vom Himmel fällt. Stattdessen müssen sie sich mit frühlingshaften Wetterbedingungen zufrieden geben, wo doch laut Kalender bzw. Jahreszeit Winter sein sollte.
Also um "Väterchen Frost" einen Wink zu geben, was man doch aus Schnee  so machen könnte (und nicht nur aus Sperrholz.. ), habe ich kurzerhand mal „gezeichnet-gesägt-geklebt und gemalt“ und im Handumdrehen sind diese beiden Gesellen entstanden. :-)
Jetzt bin ich ja mal gespannt ob mein „Wink“ auch Wirkung zeigen wird, oder was meint Ihr???


"Alexandra vom Blog  Meine Handarbeiten" möchte ich ganz herzlich begrüßen!
Schön das Du mich gefunden hast und es Dir hier bei mir auch gefällt ;-)


4. Januar 2012

Perlmusterjacke

Meine nächste Jacke  ist auf den Nadeln. Dazu verwende ich  " WollButt" "Mirco" in der Farbe petrol. Ich bin in jeder Hinsicht vollstens zufrieden mit der Qualität der Wolle. Und auch das Muster ist easy leicht zu stricken. Gesehen in der Zeitschrift Online/ Ausgabe 24.


Möchte noch meine neuen Blogleserinnen " Kerstin Schulz" und "Claudia vom Blog NUNU´S Garn und Stofflabor" auf´s herzlichste Begrüßen. Schön das ihr in meine kleinen- kreative Welt eingetreten seid. Wünsche Euch hier ganz viel Freude!




3. Januar 2012

Willkommen


Es freut mich ganz besonders, dass ich zum Jahresanfang gleich vier neue Blogleserinnen aufs Herzlichste begrüßen darf!
Das wären :
"Kattinka269"
"Carmen vom Blog baerenbande-puppenstube"
"Elke vom Blog Schöngeist for two"
"kreativ-gabi" !!!!

Schön das Ihr mich gefunden habt.
Ich wünsche Euch viel Freude auf meinem Blog! 
                                                                   

2. Januar 2012

Auftragsarbeit

Mit der Auftragsarbeit weitere "Babyschühchen" zu produzieren habe ich meinen ersten Tag im Neuen Jahr unter anderem verbracht :-) Es macht richtig Spass die kleinen Dinger zu stricken und auszufertigen und Wollreste werden dadurch auch aufgebraucht.

1. Januar 2012

zum Neujahr

„Diese Geschichte spielte im alten Persien. Es war an der Zeit, das Neujahrsfest vorzubereiten. Der König wies seine Leute an: "Ich möchte, daß es ein wirklich königliches Fest wird. Die Gästeliste soll überquellen von illustren Persönlichkeiten. Die Tische sollen sich biegen unter Delikatessen, und der Wein soll nur aus erlesenen Trauben und besten Jahrgängen bestehen." Die Mitarbeiter schwärmten aus und brachten aus allen Landesteilen nur das Köstlichste. Aber der König war nicht zufriedenzustellen. "Im letzten Jahr habe ich ein durch nichts zu überbietendes Fest gegeben. Aber die ganze Stadt sprach nur von dem Fest bei Ramun, dem Maler. Da wurde getrunken und gelacht die ganze Nacht bis zum Nachmittag des nächsten Tages. Im Jahr davor war es dasselbe. Ebenso im Jahr davor und davor. Einmal muß es mir doch gelingen, diesen Wurm zu übertrumpfen, denn ich, ich bin der König." Einer der Mitarbeiter, ein kluger Mann, verneigte sich tief und fragte: "Mein König, habt Ihr je mit dem Maler gesprochen? Es muß doch einen Grund geben, warum die Leute sein Fest so lieben, obwohl sie in schäbiger Hütte ihre mitgebrachten Happen essen und den billigsten Wein trinken müssen." Der König nickte stumm und sagte: "Gut, schafft mir diesen Ramun heran." Und so geschah es. "Warum lieben die Menschen so dein Neujahrsfest?" fragte der König. Worauf der Maler: "Wir sind Freunde und brauchen einander - aber mehr brauchen wir nicht. Deshalb sind wir reich."“

In diesem Sinn

 2012

und


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...