27. Februar 2012

ein Herz & eine Seele

Mausirella und Stinkifant :-))))) ...
.....ich lasse einfach mal die Bilder sprechen... :-)   ( aufs Bild klicken dann wird es größer!)


26. Februar 2012

Hahn

Auf der Reise durch die virtuelle- große- weite Welt, ist mir dieser süße "Hahn" begegnet. Es war Liebe auf den ersten Blick und da es dazu leider keine Anleitung gab, bzw ich keine gefunden habe, musste ich mir den tollen Knaben eben"ohne Anleitung-frei Hand" häkeln. Wie man unschwer erkennen kann, blieb es nicht nur bei einem :-) und zur Osterzeit werden unter anderem diese kecken Kerlchen den Osterstrauch zieren....

klick aufs Bild....


Herzlich Begrüßen möchte ich Verena vom Blog "Feenzauber", amber light, Farbenzauberin, evasan und  haekelliebe-von-isadora. Schön das Ihr mich gefunden habt und auch bei mir mitlesen wollt. Wünsche Euch eine feine Zeit in meiner Welt.

23. Februar 2012

Granny /Square 67

Folgendes Granny/Square 67 habe ich bei "Jean Leinhauser" gesehen und frei bzw ohne jegliche Anleitung nachgehäkelt. Als Bezugsquelle gibt sie" American School of Needlework 1216, 101 Crochet Squares" an.
Sollte die Resonanz bezüglich des Granny sehr gut ausfallen, werde ich mir die Mühe machen und eine Anleitung dazu schreiben :-)
 


18. Februar 2012

Wochenende

Mit dem Blick auf die tiefverschneiten Tiroler-Berge unter strahlend blauen Himmel verabschiede ich mich ins Wochenende :-) und wünsche auch Euch allen einen feinen erholsamen Sonntag.



17. Februar 2012

Perlmuster-Jacke

Nun ist sie endlich fertig die „Perlmusterjacke“. Hat etwas länger gedauert als geplant. :-)) Schlichtweg gebe ich den  „Projekten“ die ich immer wieder zwischen rein schiebe die Schuld, das aus dem geplanten „Kurz-Zeit-Projekt“ ein „Lang-Zeit-Projekt“ wurde. Aber nichts desto trotz bin ich mit dem Endergebnis  äußerst zufrieden sowie mit der Qualität der Wolle.



15. Februar 2012

Geburtstagskuchen für Kinder

Wenn sich ein süßer "Schatz" sich einen besonderen Kuchen zum Geburtstag wünscht, dann soll er ihn auch bekommen und zwar in Form einer Eisenbahn. Die Grundmasse besteht aus einer feinen Schokoladenmasse, zusammengesetzt mit Erdbeermarmelade und überzogen mit einer Schokoladenglasur und  der Deko sind keine Grenzen gesetzt....



12. Februar 2012

Flower-Power Elefant

Ein kleiner Elefant, stampfte  lilafarben durch das Winterwunderland.
Der Elefant man kann´s kaum glauben, verdreht ganz plötzlich seine Augen.
Da steht ein Körbchen mit duftenden Blumen drin , da kam es ihm sogleich in den Sinn, zu malen ein Bild so lieblich und rein, dass  endlich wieder Frühling  mag sein.

 Aufs Bild klicken, dann wir es größer.. :-)

11. Februar 2012

Valentinstags-Geschenk

Der Valentinstag,der 14. Februar steht mal wieder vor der Tür . Er gilt als Tag der Liebenden und blickt auf eine lange Tradition zurück. Auch wenn dieser Tag auf einen Märtyrer – den heiligen Valentinus – zurückgeht, so muss man an diesem Tag keinesfalls Trübsal blasen. Auch muss man an diesem Tag keine  langweiligen Blumen verschenken, denn zum Valentinstag 2012 gibt es weitaus schönere Geschenke als klassische Blumen. Ich habe mich dieses Jahr für ein selbstgehäkeltes Bärchen inklusive Herz entschieden!!! Ich finde es  ist sehr persönlich –einzigartig und mit Liebe gemacht :-) Aber seht doch selbst.......




10. Februar 2012

Hallo Ihr Lieben


Beim herumsurfen in diversen Blogs, bin ich auf den Button „Brigitte Kreativ-Blog Award 2012“ gestoßen. Nach gründlicher Recherche, der Neugierde was kommen und passieren wird, habe ich mich entschlossen mit zu machen. Alleine schon das kennenlernen vieler neuer Blogs, dass  bekannt machen meines Blogs, hat mich dazu animiert, dem ganzen Spaß beizuwohnen. „Dabeisein ist alles!“ :-))
Rechts oben in meinem Blog ist der Button zu sehen, einfach drauf klicken und dann sollte eigentlich mein Eintrag erscheinen- aufs „Herzerl“ klicken und schon habt ihr für mich gevotet :-). Ganz lieben Dank Eure AnnA

Eule mit Schmetterling

und weiter gehts mit den "Eulen"... Hier ist die Anleitung!!!


 Meine neuen Blogleserinen " jlkmurre" und "Mayra vom Blog Crochet&amp" möchte ich recht herzlich Begrüßen. Ich freue mich das Ihr mich gefunden habt! Viele schöne Momente wünsche ich Euch auf meinem Blog! :-)

7. Februar 2012

Celtic-Knot-Granny

Den" keltischen Knoten" in Grannyform, habe ich bei "Carola Wijma" gefunden und sie stellt uns auch die Anleitung dafür zu Verfügung. Ein Granny der besonderen Art! 


Begrüßen möchte ich ganz herzlich "Konfetti", schön das Du in meiner kleinen Welt Platz genommen hast :-)

5. Februar 2012

Hut-Granny

Ich war mal wieder auf der Suche nach etwas besonderm und siehe da, ich hab es gefunden :-) Die Anleitung ist in Englisch, aber mit wenigen Englischkenntnissen ist es durchaus möglich, dieses Granny zu häkeln. Sollten dennoch Fragen auftreten, ich helfe gerne :-).


4. Februar 2012

Krapfen/ Berliner

 Unlängst brachte mein Mann uns  frische „Krapfen“ vom Bäcker mit. Die Krapfen sahen lecker aus, man könnte sogar sagen perfekt, nur was den Geschmack betraf, nun dagegen haben meine Geschmacksnerven heftig protestiert.( möchte hinzufügen, ich bin sehr anspruchsvoll, was die Nahrungsaufnahme betrifft :-) Um einen weiteren kulinarischen Tiefschlag zu vermeiden :-), habe ich mir heute die Mühe gemacht und uns „Hausgemachte-Krapfen“ gebacken. Es ist zwar sehr viel Arbeit und verlangt viel an Zeit, nur das Endergebnis ist einfach unumstritten lecker.

Anbei eine kleine Legende zur Entstehung des „Krapfen“

Eine Bäckerin namens“ Cäcilia Krapf“, deren Geschäft in der Naglergasse in Wien lag, war durch ihre besonders feinen, Schmalzgebackenen Mehlspeisen berühmt geworden. In Wien wurden sie „Cillikugeln“ genannt. Cilli hatte mit ihrem Ehemann Streit und im Zorn warf sie Ihm einen Teigpatzen nach, der nicht Ihn traf, sondern im heißen Fett landete und somit war die „Cillikugel“ entstanden. Zur Faschingszeit, so sagt eine Geschichte, füllte sie ihre Kugeln mit eingekochten Früchten. Diese wurden, weil sie so hervorragend schmeckten bald Stadtbekannt und nach ihrer Schöpferin nannte man sie "Krapfen“.

Danke für Eure netten Worte, auch ich wünsch Euch allen ein feines Wochenende und natürlich verrate ich Euch sehr gerne mein "Krapfen-Rezept"!! Wünsch Euch gutes Gelingen und sollten Fragen auftreten nur her damit :-) 

Rezept:
In 1/16 Liter lauwarmer Milch 2 dag  frische Hefe auflösen. Etwas Mehl + 1 Teelöffel  Feinkristallzucker einrühren (=Dampfl ansetzen). Verwendet man Trockenhefe, entfällt das „Dampfel ansetzen“!!
40 dag glattes Weizenmehl in eine Schüssel geben, 6 dag Feinkristallzucker, 1 Esslöffel Rum, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Messerspitze Backpulver, etwas Salz, 4 Eidotter, 8 dag zerlassene Butter, ca.1/4 Liter lauwarme Milch und das fertige Dampfl (oder ein Pkg . Trockenhefe) zu einem nicht zu festen Teig verarbeiten=den Teig so lange schlagen bis dieser glänzt und Blasen wirft. An einem warmen Ort zugedeckt bis zum doppelten Volumen aufgehen lassen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 2cm dick auswalken und runde Formen ausstechen (Krapfenform). Mit einem warmen Tuch die Krapfen zudecken  für ca.  eine halbe Stunde  nochmals aufgehen lassen. In der Zwischenzeit Fett  (Frivissa, Ceres oder flüssiges Pflanzenöl verwenden) auf 140° Grad erhitzen. Die Krapfen mit der Oberseite in das heiße Fett geben und ca. 3 Minuten auf jeder Seite ausbacken.
Auf einer Küchenrolle gut abtropfen lassen. Die erkalteten Krapfen  mit  Marillenmarmelade füllen, dazu einen Spritzsack mit Krapfentülle  verwenden  und anschließend mit Staubzucker/Puderzucker überzuckern.

1. Februar 2012

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...