30. November 2012

1. Advent

Bleib einmal stehn und haste nicht
und schau das kleine, stille Licht.

Hab einmal Zeit für dich allein
zum reinen unbekümmert sein.

Lass deine Sinne einmal ruhn
und hab den Mut zum Garnichtstun.

Lass diese wilde Welt sich drehn
und hab das Herz, sie nicht zu sehn.

Sei wieder Mensch und wieder Kind
und spür, wie glücklich Kinder sind.

Dann bist von aller Hast getrennt,
du auf dem Weg hin zum Advent.



Deko für den Eingangsbereich "Made by AnnA" :-)

Wünsche euch allen ein feines 1.Adventswochenende....

Ach ja, schaut doch mal HIER vorbei, hier gibt es einen Adventskalender der besonderen Art. 

29. November 2012

Schneekugel



Wer kennt und liebt sie nicht, die zauberhaft verspielten Schneekugeln..
 Es gibt viele besondere Schneekugeln, auch in meiner Sammlung ist jede etwas einzigartiges, unabhängig davon ob selbst erworben oder geschenkt bekommen, jede Einzelne hat ihre eigene Geschichte.
Schneekugeln, strahlen etwas Magisches aus. Sie entführen uns in eine heile und friedliche Welt so wie meine neueste Errungenschaft...ist sie nicht ein Traum????


27. November 2012

Teelicht



Wenn sich mal wieder eine tolle Idee in meinem Kopf festgesetzt hat, sprühe ich nur so vor Tatendrang und muss diese dann auch so schnell als möglich umsetzen. Also mache ich mich nach der Arbeit auf den Weg und stapfe hochmotiviert und voller Vorfreude in unser  Papierwarenfachgeschäft im Ort, welches so groß ist, dass es nahezu die Größe einer mittleren Lagerhalle einnimmt. Unzählige Male schleiche ich auf leisen Sohlen Gang auf Gang ab, um mich auf die Suche nach meinem Objekt der Begierde zu machen. Nur wo hat es sich versteckt, was ich so dringend benötige!? Nicht, dass ich mich in diesem Geschäft nicht auskennen würde, aber dieses Mal scheint es wohl auch für mich eine große Herausforderung zu werden um ans Ziel zu kommen. Irgendwo zwischen Gang X und Y ziehe ich es dann doch vor die nette Verkäuferin um Rat zu fragen, um nicht noch mehr Zeit zu verlieren. Ich bitte sie mir doch zu zeigen wo ich Architektenpapier finden kann. Ein entgeisterter Blick ihrerseits ... „Bitte was“? Architektenpapier??? Nie gehört!!! Daraufhin dreht sie sich um, verschwindet hinter Regal 647 und ward nie mehr gesehen. Na toll! Dem guten alten Sprichwort folgend "Wer suchet, der findet", war ich also schlussendlich doch noch erfolgreich und konnte somit mein heiß begehrtes Architektenpapier in meinen Einkaufskorb packen  ……

Ach ja, Architektenpapier ist gleich Transparentpapier, das hätte ich der netten Verkäuferin noch gerne unterbreitet, nur wie gesagt, ich konnte gar nicht so schnell gucken wie die verschwunden war…*lächel*

Ihr werdet euch  jetzt bestimm fragen, wozu braucht sie Architekten Papier??  Ganz einfach! Zugeschnitten auf die Größe eines entsprechenden Glases, bedruckt mit  einem Notenblatt und dem dazugehörigen Text, dass Glas damit umwickelt, mit Spitzen beklebt und mit Bänder und Glöckchen den letzten Schliff verliehen…..eine weitere Version um Teelichter adrett in Szene zu setzen...


25. November 2012

Rattanstern


Ein schlichter weißer Rattanstern  fristet schon seit ewigen Zeiten  sein da sein . Irgendwie fehlte mir einfach die Motivation was Nettes daraus zu machen. Jetzt sagt aber ein gutes Sprichwort „was lange währt wird endlich gut“ und so war es dann auch, die zündende Idee /Inspiration folgte auf den Fuß...


 Aus dem  faden Sternchen ist mit wenig Material und in wenigen Arbeitsschritten ein richtiges Glanzstück entstanden, aber seht doch selbst….



23. November 2012

Wie das duftet.....



Um ein wenig vorweihnachtlichen Flair zu verbreiten habe ich Styroporformen mit wohlriechenden Gewürzen beklebt, sie mit Borten und Bändern aufgepeppt und anschließend an Lärchenzweigen drapiert. ..



Der kleine Elch liebäugelt schon die längste Zeit mit der getrockneten Orangenspalte… oder aber er ist von dem  Duft den die Gewürze verbreiten genauso angetan wie wir…:-)

Eine weiter Form Teelichter schön in Szene zu setzen>> in  getrocknete Birkenrinde Formen schneiden, Glas damit ummanteln, mit Bändern befestigen und fertig ist der ganze Zauber…


 

20. November 2012

Überraschung



Ich bin ja absolut kein Freund von Überraschungen, nur wenn man zum gegebenen Anlass - sprich Geburtstag -  ein Paket aus dem tiefen Deutschland  mehr oder weniger in die Hände gedrückt bekommt, dann  kann es durchaus vorkommen,  dass  mir die Überraschung buchstäblich ins Gesicht geschrieben steht .
So nun möchte man nach gründlicher Begutachtung des Kartons meinen  da wäre nur ein Geschenk versteckt,  nicht das jetzt womöglich der Verdacht aufkommt ich wäre unzufrieden, ich  vermute ja nur wegen der Größe und so.. *lächel*
Weitgefehlt, ich habe mich mal wieder gewaltig geirrt, gleich mehrere sehr liebevoll  ausgewählte und kreativ ergänzte Geschenke darf ich nun mein Eigen nennen.

Das krönende Highlight  unter den Geschenken ist aber das Buch „ Weißt du eigentlich wie lieb ich dich habe?“.  Ein wundervolles Buch das uns Erwachsen zum Nachdenken animiert, ein Juwel für alle Romantiker, die sich das Kind in der Seele bewahrt haben.
Auf hochdeutsch recht einfach zu verstehen, nur wenn man es von „Manfred Eichhorn“  ins Schwäbische übertragen sinnerfassend lesen soll, dann wird das ganze kritisch.
Zwecks besserer Völkerverständigung  heißt das jetzt für mich als Vollblut Kärntnerin ---- ich darf schwäbisch lernen!!! :-)




Klick auf Bilder...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...