16. Juni 2013

Holunderblütensirup

Die ersten Hollerdolden blühen auf und verströhmen ihren unverwechselbaren süßen Duft. Die beste Zeit, um einen feinen Sirup daraus zu machen.

Zuerst pflücken wir für unseren Sirup frisch aufgeblühte Dolden. Aber ganz wichtig, die Blütendolden nicht waschen sondern nur leicht schütteln und auf ein Tuch legen, damit mitgesammelte Insekten das Weite suchen können.

15 Blütendolden in einen Topf legen. Nun lösen wir in 3/4 Liter warmen Wasser den Zucker auf und kochen das ganze einmal auf. Ich habe Sirupzucker verwendet darin ist die Zitronensäure schon enthalten. ( wenn ihr Kristallzucker verwendet dann 1 Kilo davon + 5 g Zitronensäure)

Zur Geschmacksverbesserung habe ich noch eine unbehandelte Zitrone in Scheiben geschnitten und einige Melissenblätter beigegeben. Anschließend übergießen wir alles mit dem Wasser-Zuckergemisch, gut abdecken und an einem kühlen Ort 1-2 Tage ziehen lassen.
Danach den Sirup abseihen. Das Sieb zusätzlich mit einem Baumwolltuch auslegen. Damit der Sirup sehr lange haltbar ist, koche ich ihn noch einmal auf, überkühlen lassen und dann erst in sterile Flaschen füllen und kühl lagern.



Kommentare:

  1. Das beste Erfrischungsgetränk für die kommenden Tage - wenn es wirklich so warm werden soll *g* hier auf meinem platz vorm pc in der Wohnung hat es gefühlte 30 grad, weil Mann ja lüften muss damit schön viel warme Luft von draußen rein kommt. Hausverstand wo bleibst du????? *gg*

    Herzliche Grüße
    Farbenzauberin

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh wie lecker liebe Anna. Ich liebe diesen Sirup, habe ihn bisher aber noch nie selbst gemacht. Vielleicht sollte ich das mal probieren.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. soooooooooooooooooo schöne bilder und noch besser schmeckt ganz sicher der sirup. ich beneide dich drum, leider vertrag ich keine holunderblüten :( wie schade.

    ein grüßle sendet dir flo

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sicher sehr lecker, ich mache immer Sirup aus den schwarzen Hollerbeere.
    Schmatz, schmatz
    LG
    Ariane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...