13. Juli 2013

Kirschen...

  Nachdem unser Kirschenbaum im Frühling so sehr geblüht hat war  damit zu rechnen, dass es auch viele Kirschen geben wird. Nun, „viel“ ist ja noch mächtig untertrieben, Kirschen  Ende nie, könnte man jede einzelne verkaufen wäre ich Steinreich..*grins*

So was machen mit den zigtausende von Kirschen… :-)
Frisch gepflückt und gleich in den Mund gestopft kommt nicht in Frage, ich steh nämlich absolut nicht auf die Kombination“ Kirsche-Wurm“ da bin ich sehr heikel was das anbelangt ;-)
Also wird jede einzelne Kirsche nach dem waschen geöffnet ( sicher ist sicher) um mögliche Mitbewohner zu entsorgen und dann erst weiterverarbeitet, ist zwar eine Menge Arbeit nur die nehme ich gerne in Kauf.
Einen Großteil der Kirschen habe ich zu einer leckeren " Glüh-Kirsch-Konfitüre" verarbeitet....  schmeckt einzigartig lecker...

Rezept:
  ¼ Liter Rotwein mit 4cl Amaretto, etwas  Zitronensaft, 20g Glühweingewürz, 1 Zimtstange mit 1 kg Gelierzucker  verrühren….
  Die gewaschenen, entkernten Kirschen ( 1 Kilogramm) untermengen und das Ganze ein paar Stunden durchziehen lassen…
 Anschließend alles aufkochen  und gute 10 Minuten weiter köcheln lassen, Zimtstange entfernen und kurz durch pürieren, und gleich in Gläser abfüllen....

Ein  Kirschen Kuchen nach Großmutters Rezept habe ich dann auch noch gebacken. Für den Kirschen Kuchen verwende ich die ganze Kirsche mit Stein, ich muss ihn ja nicht essen :-)

200 Gramm Butter mit 200 Gramm Staubzucker  mit Vanillezucker und  etwas Zitronensaft sehr schaumig rühren. Nach und nach 4 Eidotter unterrühren. Anschließend steif geschlagenen Schnee von 4 Eiklar mit 200 Gramm Mehl und 1 Teelöffel Backpulver untermengen. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen mit Kirschen belegen und bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen.


herzlichst Eure

Kommentare:

  1. Wir durften auch bei Bekannten Kirschen holen, sie haben auch viel zu viel um sie alleine zu verbrauchen. Allerdings waren auch in diesen Kirschen lebende Einwohner, schlussendlich habe ich keine einzige davon gegessen. Denn selbst wenn ich sie öffne vergeht mir der Appetit sobald ich den ersten Wurm gesehen habe.

    Gruß TomTom

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmmmmmmmmmmm der Kuchen sieht super lecker aus und die Marmelade hört sich auch toll an :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Mhhmmm, das liest sich alles so lecker!!! Kirschen esse ich auch so gerne, leider haben wir keinen eigenen Kirschbaum.
    Aber ich habe schon einige gekauft, die gehen dann aber so schwupps in den Mund :D

    GLG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna.Sehr leckere Kirschvariationen gibt es bei dir.
    Die Marmelade sieht ja köstlich aus laß es dir schmecken.
    Auch der Kuchen ist lecker anzusehen.
    Schönen relexen Abend und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,
    da warst Du wieder so fleissig und hast sooo leckere sachen gemacht! Ach, da bekommt man direkt Appetit!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...