23. August 2013

Nr.5 aus dem Körbchen

...angekündigt hatte ich mein Projekt ja schon, nur fehlte mir bisher die Zeit um es bildlich festzuhalten.
Genadelt habe ich ein asymmetrisches Sommertop mit luftigen Fallmaschen. Es hat total viel Spaß gemacht dieses Top zu stricken denn zum Einen ist es rasch gestrickt und zum Anderen sind Fallmaschen keine große Kunst. Als kleine Zugabe ziert noch ein Häkelblümchen mit einem Strassstein versehen das Top. Verwendet habe ich : ONline Garn 255 Toledo , Nadelstärke 5 aus der Zeitschrift Sabrina Nr.6 Mai 2008


Wünsche Euch ein feines Wochenende mit herzlichen Grüßen 



19. August 2013

Loslassen

Folgende Zeilen habe ich durch Zufall bei"Blausternchen" gesehen und mit ihrem Einverständnis durfte ich sie auch kopieren. Ich war von den Zeilen so überwältigt , einfach deshalb, weil ich  Wort für Wort auf mich projizieren kann.... 



Irgendwann bist du an einem Punkt
an dem du begreifst, dass du nicht mehr
zu kämpfen brauchst, weil es dich nicht weiter bringt.

Du begreifst, dass du nichts mehr tun kannst oder musst.
Du kannst nichts erzwingen, wenn du das begreifst,
fällt erst alles in sich zusammen und dann ist Stille.

Und dann wird plötzlich alles leicht und leer in dir.
Du fängst an los zulassen, woran du dich geklammert hast, an Hoffnungen,
Menschen oder Dinge aus deiner Vergangenheit, die du so nicht
akzeptieren wolltest oder konntest.

Du begreifst, dass du all das nicht mehr ändern kannst,
egal, wie sehr du daran glaubst, egal, wie sehr du es dir wünscht.
Egal, wie sehr du dagegen kämpfst.
Egal, wie weh es tut.

Was geschehen soll, das geschieht
Was gehen will, das geht.
Was bei dir sein will, das bleibt oder kommt aus freiem
Willen zu dir zurück.

Irgendwann sind die Schmerzen und die Angst
los zulassen vorbei.
Dann befreist du dich allmählich auch von Ängsten, Schuldgefühlen und Zwängen.
Von allem was DICH festhält.

Und du gehst deinen Weg,
packst deinen Koffer mit dem,
was übrig blieb: Ein Koffer voller Erfahrungen, Erkenntnisse und Erinnerungen.

Dein Weg liegt vor dir, du siehst ihn noch
nicht, aber du fühlst, es ist soweit,

Du beginnst wieder - mit dem ersten Schritt!

(Unbekannt)

13. August 2013

Die nächtliche Jagd durch die Dürre...

So sieht unser Rasen nach einer sehr langen, viel zu langen Hitze- und Trockenperiode aus.

Wochenlang kein Regen führte somit zur Wasserknappheit in unserer Gemeinde. Die Maßnahmen die daraus hervor gingen, es durfte weder der Rasen gewässert noch die Gärten gegossen werden. Was zur Folge hat, dass unsere Gärten einer Steppenlandschaft gleichzusetzen sind. Wenn wir jetzt auch noch mit einer Engerlingplage zu kämpfen hätten, so wie mancherorts unserer deutschen Nachbarn, wäre das dann wohl das i-Tüpfelchen zum Ganzen. Zum Glück wurschtelt  dieses stachelige Etwas nachts durch unseren Garten….

und wie man deutlich erkennen kann, hat sich Igelchen aber so richtig vollgefressen…..

Die Bilder sind heute durch Zufall bei einem Streifzug durch den Garten entstanden…

11. August 2013

5 in einem Körbchen

Nachdem in den letzten Tagen nein Wochen tropische Hitze vorherrschte, war die Begeisterung fürs Stricken/ Wolle gleich null. Somit ist auch mein Körbchen unbeachtete geblieben. Mittlerweile liegt nicht nur ein Teil drinnen , nein es sind gleich 5, ja mei wenn die Versuchung halt sooo groß ist :-). Wobei Nr. 5 ist inzwischen fertig geworden,nur welches es nun ist wird noch nicht verraten,  dazu in einem anderen Post mehr. So und wenn ihr genau hinseht könnt ihr unter den angefangen Werken auch einen "Rapunzelschal" entdecken. Der Schal ist sowas von einzigartig, denn muss Frau einfach haben und außerdem der nächste Winter kommt bestimmt!
Gesehen habe ich das tolle Schaldesign  hier  und die Anleitung hier.


Wünsche Euch noch einen feinen Sonntag mit herzlichen Grüßen Eure

9. August 2013

Urlaubsimpressionen

Hallo meine Lieben….. alles Schöne hat leider auch einmal ein Ende, sprich der Urlaub ist vorbei, der Alltag hat mich wieder!
Geplant war ja noch einiges mehr aber die unerträgliche Hitze , wir harren schon tagelang zwischen 38 und 39 Grad im Schatten aus, hat uns mehr oder weniger lahm gelegt.
Aber nichts desto trotz habe ich euch ein paar Urlaubs Impressionen mitgebracht. Wir haben wunderschöne Tage in und um Salzburg verbracht, vieles gesehen, vieles bestaunt und unzählige Eindrücke gesammelt die unvergesslich bleiben werden. Gesehen haben wir noch lange nicht alles, darum werden wir bestimmt irgendwann wieder Urlaub in Salzburg machen. Wer Salzburg noch nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt einmal tun, eine Stadt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten die man einfach gesehen haben muss.
Für eine bessere Ansicht auf die Bilder klicken, es lohnt sich ;-)

Mensch und Tier auf Du und Du.. :-)

An der Stelle der ehemaligen Pfarrkirche steht seit 1937 die Stille-Nacht-Kapelle. Ein Museum befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Gedenkkapelle das aber auf Grund des  letzten Hochwassers noch immer gesperrt ist.



Diese Bilder von der Stadt Salzburg sind nur ein kleiner Bruchteil von dem was wir alles bestaunt haben, alles zu zeigen würde den Rahmen mehr als nur sprengen :-)

An heißen Tagen sehr empfehlenswert, denn für Abkühlung wird gesorgt*lächle*

Eine einmalige Zoolandschaft mit heimischen und exotischen Tierarten...

Ein wunderschöner Kurort und für Schleckermäuler ist das Cafer Reber mit den hochfeinen Confiserien ein unbedingtes "muss"....


Der Königssee mit seiner Halbinsel St. Bartholomä ist der sauberste See Deutschlands und hat Trinkwasserqualität. Der Königssee ist tief in das umgebende Gebirge eingeschnitten. Die ihn umgebenden Wände fallen oft übergangslos mit steilen Wänden zum See hin ab. Eine Umrundung des Sees in Ufernähe ist daher nicht möglich...


Die Kehlsteinstraße ist  Europas schönste Panoramastraße und  ist in ihrer Bauart weltweit einzigartig. Schon der Weg vom Parkplatz ist bemerkenswert. Ein mit Naturstein getäfelter Tunnel führt 124 Meter durch das Bergmassiv. Am Ende des Tunnels erreicht man einen messingverkleideten Aufzug, dessen Verzierung an Prunk nicht spart. In nur 41 Sekunden gelangt man per Aufzug das Innere des Kehlsteinhauses. Auf 1834 Meter Meereshöhe gelegen, eröffnet sich vom Kehlsteinhaus ein atemberaubendes Panorama das man einfach gesehen haben muss...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...