30. November 2013

Vier Kerzen im Advent



Die erste Kerze brennt für Stille,
für Ruhe und Gemütlichkeit
für Herzlichkeit und für den Willen,
zu leben in Behaglichkeit.

Die zweite Kerze brennt für Hoffnung,
für die Kraft und für den Glauben,
für Vernunft und für die Achtung
und für die weißen Friedenstauben.

Die dritte Kerze brennt für Anstand,
für Respekt und auch für Güte,
für Gerechtigkeit und für Verstand
und für's eigene Gemüte.

Die vierte Kerze brennt für Liebe,
für das Wichtigste auf dieser Welt,
es gäbe nichts, das uns noch bliebe,
wär nicht sie an Nummer Eins gestellt.


© Horst Rehmann (*1943), deutscher Publizist, Maler, Schriftsteller und Kinderbuchautor

 Wünsche Euch allen einen besinnlichen und harmonischen 1. Advent

19. November 2013

Abschied

A wie Abschied....


Hallo meine Lieben… nach langer und reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen meinen Blog auf unbestimmte Zeit still zulegen. Meine Freude am Bloggen ist mir leider irgendwie abhanden gekommen. Einige Faktoren die sich im Laufe der Zeit zusammengebraut haben, haben ihr wesentliches dazu beigetragen und von daher kann ich auch nicht sagen wann und ob es hier irgendwann weitergehen wird. Zum Abschied möchte ich Euch noch einen Teil meiner Werke zeigen, die in den letzten Tagen entstanden sind - wobei ich euch warnen muss ... es sind einige Bilder ;-)
Zum Schluss möchte ich mich noch bei all meinen lieben Lesern bedanken. Eure lieben und netten Worte waren stets das Tüpfelchen auf dem „i“. Ein herzliches Dankeschön dafür. Ich wünsche Euch alles Gute eine schöne-besinnliche Adventszeit und weiterhin viel Freude in der großen weiten Bloggerwelt.

zur besseren Ansicht Bilder anklicken ..in den letzten Tagen habe ich genäht-gesägt-geklebt-gestrickt-gefaltet-gefilzt-beglitzert-bemalt..und noch vieles mehr....
Nikolausstiefelchen, groß genug um sie auch befüllen zu können. Werde die Stiefelchen zur gegebenen Zeit an einer Tannenzweiggirlande befestigen die wider rum an der Kaminumrandung ihren Platz finden wird...

Mit der Dekupiersäge habe ich so einiges ausgesägt, verwendet habe ich dafür dicke und dünne MDF-Platten...
Aus Fichtenzapfen habe ich eine Kranz geklebt, die ein oder andere Brandblase an den Finger ließ sich leider nicht vermeiden :-)
Ein neuer Wandkranz darf natürlich auch nicht fehlen.. jede 6 Reihe wird verkürzt gestrickt und aufgepeppt mit einer gestrickten Weihnachtssternblüte...

weiters habe ich viele Bäumchen aus unterschiedlichsten Papieren gefaltet, ein paar zum hängen und einige zum schmücken der Weihnachtspakete als Alternative zu den handelsüblichen Maschen.( Die Anleitung zu den Origamibäumchen findet ihr HIER  )Die Advents- Buchstaben sind ebenso ausgesägt, bemalt und beglitzert...
Auch die Filznadeln kamen zum Einsatz... ein gefilztes Schaukelpferd , die Kufen aus MDF-Platten und verschnörkelt mit dem Brandmalstift...der gefilzte Teddykopf schmückt die Nikolausstiefelchen...
 Birkenäste-  Draht und Heißkleber sind dafür verantwortlich das dieses Dekofenster entstanden ist.Mit Moos, Zapfen und Beerenpick verzirrt, Vogerl platzieren und fertig ist das Schmuckstück...

herzlichst Eure AnnA

18. November 2013

Windlichter versilbert

Versilberte Windlichter als Alternative zum Bauernsilber.

Alles was ihr dafür braucht sind : Glasartikel, Metallic-Effektfolie, dazugehöriger Kleber und einen Pinsel oder Schwämmchen. Bekommt ihr alles in einem gut sortierten Bastelladen.

Die Glasartikel müssen fettfrei sein. Danach das....


... der Buchstabe "r" ist beim Wort "überstreichen" abhanden gekommen :-) tztztzt....

Je nach Belieben kann man die fertigen Windlichter noch zusätzlich mit Schmucksteinen, Ornamenten oder ähnlichem verzieren.

Herzlichst Eure AnnA

15. November 2013

Engerl


... in diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein feines Wochenende mit herzlichen Grüßen AnnA

gesehen habe ich die Idee und Anleitung für dieses zauberhafte Engerl... HIER 

14. November 2013

Granny-Weihnachtsbaum

Aus unterschiedlich großen Grannys entsteht ein Weihnachtsbaum. Als Hintergrund habe ich einen schlichten Keilrahmen mit Faserseide überzogen und die Kugeln die den Baum schmücken, mit Glitzergarn gehäkelt.


Die Grundidee habe ich HIER gesehen....
herzlichst Eure AnnAHIER

10. November 2013

Feiner Apfelkuchen

Für die Fülle lässt man gute 200ml Wasser mit 8dag Kristallzucker, Saft und abgeriebene Schale einer Naturzitrone und einer Zimtstange aufkochen. In der Zwischenzeit werden ca 50dag säuerliche Äpfel geschält, entkernt in Spalten geschnitten und sofort in den Zitronensud eingelegt. Nun nochmals aufkochen lassen, die Äpfel zugedeckt etwa 2 Minuten köcheln und dann auskühlen lassen.


Für den Teig rührt man 20dag Butter mit 15dag Staubzucker schaumig, fügt nach und nach 4 Eier dazu+ 1 Eßl. abgeriebene Zitronenschale dazu, weiter schaumig rühren und gibt zuletzt 2o dag Weizenmehl glatt dazu.
Das Backrohr auf 175Grad vorheizen, eine etwa 24cm breite Springform fetten, mit Semmelbröseln oder fein gehackten Nüssen ausstreuen und die Hälfte des Teiges in der Form glatt streichen. Die gut abgetropften Äpfel werden nun ohne Zimtstange auf den Teig verteilt, der restliche Teig wird darübergestrichen und der Kuchen auf der untersten Schiene des Rohres bei 180Grad  etwa 40 Minuten gebacken.

Der Kuchen ist sehr saftig und wer es besonders süß mag, streut vor dem servieren noch Staubzucker darüber. Gutes Gelingen wünscht AnnA

7. November 2013

Rudolf

Wie schon angekündigt läuft die Produktion für die Adventszeit auf Hochtouren. Ein Rattanstern mit Rudolf als kleines Highlight in der Mitte hat sich dazu gesellt.


Je nach Vorliebe kann man das gute Stück entweder an die Wand hängen oder als Türschmuck verwenden...

 Die Idee dafür habe ich HIER entdeckt..


4. November 2013

Teelichter

Hallo meine Lieben... heute geht es los mit den Advent und Weihnachtsvorbereitungen .Ich werde euch nun Post für Post zeigen was ich mittlerweile schon gewerkelt habe. Mein Ziel ist es ja mit allem bis zum ersten Advent fertig zu werden, da wir heuer die Adventszeit mal so" richtig" genießen wollen und auch einiges geplant haben.
Starten werden wir mit gehäkelten Teelichter...


Dafür habe ich kleine gehäkelte Deckchen mit reichlich Wäschestärke eingesprüht( kann ich jederzeit wieder auswaschen sollten mir die Teelichter nicht mehr gefallen) und über ein passendes Gefäß gespannt. Empfehlenswert ist das Gefäß vorher mit Frischhaltefolie zu überziehen, da sich das Deckchen dann leichter lösen lässt.Am besten lässt man das ganze über Nacht trocknen, dann kann man noch ein passendes Bändchen einziehen , Kerzerl rein und fertig ist das kleine aber sehr dekorative Teelicht.


herzlichst Eure AnnA....
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...