29. Januar 2014

Der Baum der Freundschaft

Es gibt Menschen in unserem Leben,
die uns glücklich machen,
nur weil wir sie getroffen haben.

Manche davon begleiten uns ein Stück weit durch das Leben,
manchmal Monate- oder Jahrelang,
andere treffen wir zufällig zwischen einzelnen Schritten.

Freunde nennen wir sie alle,
doch sind sie Freunde auf unterschiedliche Art.
Manchmal steht jedes Blatt eines Baumes für einen unserer Freunde.

Die ältesten davon sind unser Freund, der Vater,
und unsere Freundin, die Mutter.
Sie zeigen uns, was das Leben ist.

 Dann haben wir Freunde in unseren Geschwistern,
mit denen wir unser Leben teilen,
um gemeinsam zu erblühen.

Unsere Freunde aus der Familie kennen wir genau;
wir respektieren sie und wir wünschen ihnen nur das Beste.

Im Laufe des Lebens treffen wir jedoch auch andere Freunde,
mit denen wir vielleicht nicht gerechnet hatten.
Vielen davon nennen wir Seelenverwandte oder Freunde im Herzen.

Sie sind wahre, echte Freunde.
Sie spüren genau,
wenn es uns schlecht geht und wissen,
was uns glücklich macht.

Und manchmal tritt einer dieser Seelenverwandten in unser Herz
und wird zu jemandem, den wir lieben.
Sie bringen unsere Augen zum Leuchten,
unsere Lippen zum Singen, unsere Beine zum Springen.

Es gibt jedoch auch Freunde,
die uns nur ein kurzes Stück begleiten.
Einen Urlaub lang, einen Tag oder nur eine Stunde.
Sie bringen uns zum Lächeln solange sie bei uns sind.

Auch entfernte Freunde dürfen wir nicht vergessen.
Jene, die an den Spitzen der Baumzweige hängen
und die im Wind hinter den anderen Blättern verschwinden.

Die Zeit vergeht und mit ihr der Sommer
und der Herbst kommt näher.
Wir verlieren ein paar Blätter,
andere wachsen im nächsten Sommer nach
und wieder andere bleiben viele Jahre erhalten.

 Was uns jedoch glücklich macht, ist,
das die Blätter, die herunterfallen,
weiter in uns leben, wie Baumwurzeln

Dies sind die Erinnerungen an die Zeit,
die wir mit ihnen verbracht haben.

Ich wünsche dir, Baum meines Lebens,
Frieden, Liebe, Glück und Wohlstand.

Heute und immer zu...
Einfach, weil jeder Mensch,
dem wir im Laufe des Lebens begegnen,
einzigartig ist.

Sie alle überlassen uns ein Stück von sich selbst
und nehmen ein Stück von uns mit sich.

Einige nehmen sich mehr,
andere weniger,
doch alle nehmen etwas.

Dies ist unsere größte Verantwortung im Leben.

Ein klarer Beweis, dass sich zwei Seelen nie durch Zufall treffen.


Verfasser Unbekannt

Kommentare:

  1. Schön geschrieben, liebe AnnA!
    Ich wünsch Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna, ganz fein geschrieben und ganz wahr! Übrigens hab ich den Tulpen im Schnee-Granny fertiggestellt, aber ich darf es noch nicht zeigen, ist nämlich ein Geburtstagsgeschenk für eine Bloggerin;-))). LG Daniela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...