12. Oktober 2014

karamellisierter Apfelspiralkuchen

Herbstzeit ist gleich Apfelzeit

Es gibt unzählige leckere Apfelkuchen-Rezepte nur der karamellisierte Apfelspiralkuchen ist ein absoluter optischer Hingucker und er schmeckt zudem auch noch  himmlisch…Ich habe den Hefeteig abgewandelt da das Original-Rezept nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht. Probiert es einfach aus, es lohnt sich und das Rezept dazu gibt es auch …Hier gesehen!


Hefeteig:

240 Gramm glattes Mehl
80-100 ml lauwarme Milch
40 Gramm geschmolzene Butter
30 Gramm Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
1 Ei
¼  Kaffeelöffel Zimt 
Ungefähr 2- 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Spalten geschnitten
  
Mehl mit Zucker, Salz, Zimt und Hefe in einer Schüssel gut miteinander vermengen.

Die geschmolzene Butter und die warme Milch vermischen  und sorgfältig unter die Mehlmasse rühren. Gut durchkneten so dass ein kompakter weicher Hefeteig entsteht. Gut eine ¾ Stunde gehen lassen.
Anschließend den Teig ausrollen und in Streifen schneiden>siehe Bild


Kuchenform mit Backpapier auslegen.  Einen Streifen Teig aufrollen und in die Mitte der Form setzen..


 Dann abwechselnd eine Apfelspalte und einen Teigstreifen rundherum schlichten >siehe Bilder...

Den fertigen Kucken nochmals zudecken ca. 15 Minuten gehen lassen.
Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
Backen ca. 25 bis 30 Minuten bis der Apfelkuchen schön goldbraun ist..

Topping: 
55 Gramm geschmolzene  Butter
1/4 Kaffeelöffel Zimt
30 Gramm Kristallzucker

Für das Topping wird Zimt und Kristallzucker verrührt ..
Sobald der Spiralkuchen aus dem Ofen kommt bestreicht man ihn mit der flüssigen Butter und bestreut ihn mit der Zimt-Zuckermischung...

Glasur:

2 Esslöffel Butter
30 Gramm  Rohrzucker
1 Esslöffel Apfelwein
60 Gramm gesiebter  Puderzucker

Während der Spiralkuchen abkühlt wird die Butter geschmolzen, anschließend gibt man den  
Rohrzucker dazu und erhitze das Ganze unter ständigem Rühren bis es kocht....

Hitze reduzieren und für zwei Minuten unter Rühren weiter köcheln lassen. Anschließend die Masse ca.30 Minuten abkühlen lassen...
Zu guter Letzt wird der Puderzucker in die warme Karamelsauce gerührt- bis eine glasige Mixtur entsteht. Nach Belieben oder je nach Konsistenz der Sauce kann  man etwas etwas Apfelwein dazu geben , aber immer nur in kleinen Mengen, nie alles auf einmal!

Die Karamelsauce dann sorgfältig über den Spiralkuchen tröpfeln und fertig ist das Zauberwerk….

Kommentare:

  1. Hm, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. :) Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  2. hallo anna,
    der sieht aber gut aus. ich bin jetzt nicht so der hefeteig esser aber
    der ist schon gelungen.
    lieben gruß eva die dir einen schönen sonntag wünscht.

    AntwortenLöschen
  3. Du machst immer so tolle Sachen, nur was haben WIR davon *sabber*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maaaaaa jetzt habt "IHR " hier alles vollgesabbert :p

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe AnnA,
    so ein leckerer Kuchen, und das am frühen Morgen! Da bekomm ich sofort Lust zum backen!
    Ich wünsch Dir einen schönen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna
    was für ein tolles Kuchenrezept das kenn ich noch nicht und du hast es so toll bildlich fest gehalten da kann ja nichts schief gehen.. Dankeschön!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Mhm! Des schaut aber sowas von gut aus ! Ich liebe Apfelkuchen über alles - es gibt nix Besseres! Das werde ich ausprobieren müssen - was für ein Glück, dass unser Apfelbaum heuer total viele Früchte trägt! Rezept ist schon gespeichert - Danke!!

    Glg. Kathrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...