29. Januar 2014

Der Baum der Freundschaft

Es gibt Menschen in unserem Leben,
die uns glücklich machen,
nur weil wir sie getroffen haben.

Manche davon begleiten uns ein Stück weit durch das Leben,
manchmal Monate- oder Jahrelang,
andere treffen wir zufällig zwischen einzelnen Schritten.

Freunde nennen wir sie alle,
doch sind sie Freunde auf unterschiedliche Art.
Manchmal steht jedes Blatt eines Baumes für einen unserer Freunde.

Die ältesten davon sind unser Freund, der Vater,
und unsere Freundin, die Mutter.
Sie zeigen uns, was das Leben ist.

 Dann haben wir Freunde in unseren Geschwistern,
mit denen wir unser Leben teilen,
um gemeinsam zu erblühen.

Unsere Freunde aus der Familie kennen wir genau;
wir respektieren sie und wir wünschen ihnen nur das Beste.

Im Laufe des Lebens treffen wir jedoch auch andere Freunde,
mit denen wir vielleicht nicht gerechnet hatten.
Vielen davon nennen wir Seelenverwandte oder Freunde im Herzen.

Sie sind wahre, echte Freunde.
Sie spüren genau,
wenn es uns schlecht geht und wissen,
was uns glücklich macht.

Und manchmal tritt einer dieser Seelenverwandten in unser Herz
und wird zu jemandem, den wir lieben.
Sie bringen unsere Augen zum Leuchten,
unsere Lippen zum Singen, unsere Beine zum Springen.

Es gibt jedoch auch Freunde,
die uns nur ein kurzes Stück begleiten.
Einen Urlaub lang, einen Tag oder nur eine Stunde.
Sie bringen uns zum Lächeln solange sie bei uns sind.

Auch entfernte Freunde dürfen wir nicht vergessen.
Jene, die an den Spitzen der Baumzweige hängen
und die im Wind hinter den anderen Blättern verschwinden.

Die Zeit vergeht und mit ihr der Sommer
und der Herbst kommt näher.
Wir verlieren ein paar Blätter,
andere wachsen im nächsten Sommer nach
und wieder andere bleiben viele Jahre erhalten.

 Was uns jedoch glücklich macht, ist,
das die Blätter, die herunterfallen,
weiter in uns leben, wie Baumwurzeln

Dies sind die Erinnerungen an die Zeit,
die wir mit ihnen verbracht haben.

Ich wünsche dir, Baum meines Lebens,
Frieden, Liebe, Glück und Wohlstand.

Heute und immer zu...
Einfach, weil jeder Mensch,
dem wir im Laufe des Lebens begegnen,
einzigartig ist.

Sie alle überlassen uns ein Stück von sich selbst
und nehmen ein Stück von uns mit sich.

Einige nehmen sich mehr,
andere weniger,
doch alle nehmen etwas.

Dies ist unsere größte Verantwortung im Leben.

Ein klarer Beweis, dass sich zwei Seelen nie durch Zufall treffen.


Verfasser Unbekannt

27. Januar 2014

Katze

Graue Mäuse legen Wert darauf, von besonders schön gemusterten Katzen gejagt und gefressen zu werden. 
 © Martin Gerhard Reisenberg (*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor

Meine Katze ist zwar nicht gemustert, dafür erfreut sie uns in einem schönen türkisfarbenen Look :-)


Anleitung findet ihr hier.....

25. Januar 2014

Tulpen im Schnee

Endlich hat es auch bei uns im Tal geschneit…. Wurde ja aber auch Zeit, denn das kann ich absolut nicht akzeptieren, dass sich  im Jänner schon der Frühling breit macht. Ich hoffe sehr das noch die ein oder anderen Schneeflocken hinzukommen werden, denn jede Jahreszeit soll ihre Chance bekommen, das nennt man dann wohl Fairness.
Aus diesem aktuellen Anlass gibt es heute Tulpen im Schnee…. Leider sind durch die zu warmen Temperaturen die Tulpen und ein paar andere Zwiebelgewächse  in unserem Garten schon stark im kommen.

Aber ich denke durch den Winter der nun endlich über unser Land zieht,  wird sich alles wieder normalisieren…. Nun ich muss euch enttäuschen es gibt keine echten Tulpen, nein es ist ein Tulpen-Granny  - zum Teil ein Eigenentwurf von mir…  die Inspiration zum Tulpenmuster habe ich hier gesehen – die Umsetzung ist von mir…

...in diesem Sinn wünsche ich Euch ein feines Wochenende mit herzlichen Grüßen AnnA

22. Januar 2014

Granny-Projekt

Mein lange angefangenes Granny-Projekt habe ich mal wieder hervorgeholt um es endlich fertig zu stellen. Geplant war ursprünglich eine Tagesdecke nur habe ich bisher erst 65 Granny gehäkelt denn der Clou an der ganzen Geschichte ist der, jedes Granny-Muster darf nur einmal vorkommen. Wie viele Grannys ich nun letztendlich häkeln werde ist eine gute Frage, anstreben tu ich 15o-bis 200 Stück- mal sehen wie weit ich komme und vor allem wie lange mich die Muse für diese Projekt küsst J


In dieser Box befinden sich mittlerweile 65 Grannys in unterschiedlichen Größen, das wird ein mega Spaß werden die alle schlussendlich zu einer Decke zu verarbeiten .. :-)
Die folgenden 2 Granny stammen aus diesem Buch...
dieses....
und jenes... 

das nächste habe ich hier ( http://www.repeatcrafterme.com/2012/11/owl-granny-square-crochet-pattern.html )entdeckt ...









18. Januar 2014

Blumen-Brioche

Es macht immer wieder Spaß aus und mit Hefeteig neues zu kreieren und auszuprobieren. Bei „Sallystortenwelt“  kann man im Video (HIER)  sehen wie man die Blume formt...


 Ich habe einen Sahnebriocheteig (HIER) verwendet und ihn schlicht und einfach mit Zucker-Zimt und Rosinen gefüllt... 

15. Januar 2014

Als ich mich selbst zu lieben begann...

 Ich habe neulich dieses wunderbare Gedicht von Charlie Chaplin gefunden … es spricht mir aus der Seele, Wort für Wort!!  Ich könnte es immer wieder lesen und denken “Ja,  genauso ist es!”...


Gedicht von Charlie Chaplin, anlässlich seiner Rede zu seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959

13. Januar 2014

Mütze & Loop

Meine ersten Strickstücke in diesem Jahr sind fertig. Gewünscht wurde eine warme Mütze mit einem dazu passendem Loop. Verwendet habe ich dafür von Buttinette die Wolle „HEIDI“ und  gestrickt habe ich mit Nadelstärke Nr.5 .

Nun braucht nur mehr der Winter ins Land ziehen damit die neuen Strickstücke auch  ausgeführt werden können….

8. Januar 2014

Kleine Leckereien für zwischendurch...

gemeint sind damit "NUTELLA-KIPFERL und TOPFENGOLATSCHEN"...
 alles was ihr dafür braucht sind: Blätterteig und Nutella. Außerdem den Link fürs Rezept,ein bisschen Zeit und schon kann es losgehen….
Hier findet Ihr ein feines Rezept für die Topfenfülle .. ich persönlich verwende ein ganzes Ei, lasse dafür die Butter weg … Geschmacksache J

Für die Nutella-Kipferl  einfach Vierecke ausradeln in eine Ecke etwas Nutella platzieren , den Blätterteig rundherum mit Wasser bestreichen( Wasser verhindert das der Blätterteig beim backen aufbricht) einrollen und mit Ei- Milch- Gemisch bestreichen… gebacken wird bei 180°Grad ca 30 Minuten.


Gutes Gelingen !!!

6. Januar 2014

Winterdeko

Nachdem die Weihnachtsdeko wieder verräumt und gut verstaut ist, musste ein wenig umdekoriert werden . Hier ein kleiner Einblick.....

 Dazu habe ich Zweige mit weißer Farbe besprüht und mit Dekoglassplitter beklebt. Außerdem habe ich Papiersterne gefaltet und mit Glitzergarn Eiskristalle gehäkelt, wenig Aufwand aber große Wirkung….


4. Januar 2014

Nebel von oben ...

Da bei uns „noch“ immer kein Schnee liegt, außer auf den Almen und Bergen die uns umgeben, sondern wir nur in dichten Nebel eingehüllt sind, muss man diesem tristen grau einfach entfliehen ….


Unser Ziel ist die Saualpe. Die Saualpe ist ein Mittelgebirgszug der Zentralalpen in den Lavanttaler Alpen in Kärnten westlich des Flusses Lavant . Der höchste Gipfel ist der Ladinger Spitz und liegt bei 2079 m.ü.A
Im Hintergrund sieht man die Koralpe, beliebtes Wander- und Wintersportgebiet und unter der dicken –dicken Nebelschicht erstreckt sich das Lavanttal….



Im Hintergrund erblickt man hier noch die Petzen die ebenso ein sehr beliebtes Wintersportgebiet in den Ausläufern der Karawanken ist…


mit diesen Bildern verabschiede ich mich ins verlängerte Wochenende mit herzlichen Grüßen Eure Anna- habt es fein!!!!!

2. Januar 2014

Jänner-Tilda

In der Stille und Geduld des Winters liegt die Kraft für das Neue.
(© Monika Minder)

Ich bin kein Mensch der an Vorsätze glaubt und auch nicht der Typ dafür sich zum Jahreswechsel welche vorzunehmen.
Es kommt ohnehin immer ganz anders als man es erwartet.


Eine Kleinigkeit die ich mir allerdings schon vorgenommen habe, ist monatlich eine Tilda zu nähen die passend zu dem Begebenheiten der jeweiligen Jahreszeit/Monat eingekleidet wird, sprich „Winter“, „Frühling“ ect….
Denn Anfang macht die Jänner-Tilda…



Ihr Outfit ist in beige-weiß und türkis gehalten, dazu trägt sie eine Pelzimitatjacke mit Häckelblümchen versehen…. ihre Füße wärmen gestreifte Strümpfe die in Pelzstiefelchen stecken… der Rock hebt sich ab durch die unzähligen Falten und die Bluse ziert eine Pelzbordüre mit Silberperlenbesatz…  als passendes Accessoires dazu dienen der Schlitten mit den kleinen, genähten Schlittschuhen darauf... viel Arbeit nur es macht Spaß und es lohnt sich :-)

Frohes Neues Jahr herzlichst Eure AnnA 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...