31. Oktober 2014

Was Kinderherzen höher schlagen lässt...

was sagt man hierzu!?

 Zum 3. Geburtstag eine solch leckere und stylischeTorte von der Mama gebacken bzw. in mühevoller Arbeit modelliert zu bekommen ist doch der Traum eines jeden Kindes, oder? ... in dieser Form zumindest der eines jeden Jungen :-)
 Mein Neffe auf jeden Fall kam beim Anblick dieses "süßen" Flitzers aus dem Staunen nicht mehr heraus und hätte mit ihm am liebsten sofort eine Runde im Wohnzimmer gedreht. 

So ein Mist, dass seine Mama kurzerhand die Räder abmontiert hatte und damit seine Gäste bewirtete…  J
Eine gelungene süße Überraschung für einen  mega-süßen Geburtstagsjungen!

 Und in Anbetracht dessen, dass diese Geburtstagstorte obendrein auch noch vorzüglich gemundet hat, würde dafür selbst ich sehr gerne nochmal Kind sein..

27. Oktober 2014

Kurzarmweste

Heute kann ich euch zur Abwechslung wieder einmal etwas Gestricktes zeigen.
Wer ein aufmerksamer Leser und Verfolger meiner Strickprojekte ist, hat sicherlich bereits erkannt, dass ich fast nie genau nach Anleitung vorgehe.
Diese Weste (gesehen in einer Sandra-Zeitschrift) soll ursprünglich ärmellos sein, davon bin ich aber überhaupt kein Fan und so habe ich kurzerhand alles überarbeitet und daraus eine hübsche Kurzarmweste entstehen lassen... zur besseren Ansicht Bilder anklicken!

Das Godetbünchen passt prima zum Ajour- und Zopfmuster und ich finde ein anderes Bündchenmuster hätte mit Sicherheit nicht so gut harmoniert wie dieses...

Bei der Verarbeitung stricke ich generell immer beide Ärmel zugleich, mit dem Vorteil dass beide Seiten identisch sind - sollte mir einmal ein Fehler unterlaufen. :-)

Wie sollte es anders sein, so war die Knopfbeschaffung wieder die Qual der Wahl weil die Auswahl einfach zu groß ist.


Gestrickt habe ich mit Nadelstärke Nr.5, Wolle von Junghans –Wolle „ Merino-Cotton“ in der Farbe „Limone“
Ich finde es ist eine sehr schöne dekorative Jacke entstanden, die ich auch in der kalten Jahreszeit tragen werde, kombiniert mit langärmeligen Shirts oder Blusen….

25. Oktober 2014

Zitat im Bild

Bilder anklicken
 Die Tage ziehen ins Land und schon wieder eine Woche rum.... Mein heutiger Beitrag für Novas schöne Action "Zitat im Bild"... Bild wie immer von mir, Zitat von Ernst Ferstl. Mehr gibt es wie gewohnt HIER zu sehen...

Unsere letzte Wanderung für diese Jahr führt uns auf die Hebalm-Freiländeralm .

Genaueres über die Hebalm kann man HIER nachlesen...

Die Dimensionen des neuen Windparks auf der Freiländeralm sind gigantisch: Mit einer Standhöhe von 150 Metern und einem Rotordurchmesser von 100 Metern liefern die Windkrafträder grünen Strom für rund 3500 Haushalte ...


Eingebettet in die Alm- und Waldlandschaft der nördlichen Koralm unweit des Packsattels liegt der Hebalmsee.

Das klare Wasser des Hebalmsees wird im Sommer auch gerne als Badesee genutzt, perfekte Abkühlung für Hartgesottene...


Der Panoramblick ist einfach nur schön…


Klare Sicht bei schönstem Wetter, so macht wandern Spaß...


 Aber damit ist nun vorbei den die Alpen rundherum sind bereits mit reichlich Schnee zugedeckt...

in diesem Sinn ein feines Wochenende Euch allen mit herzlichen Grüßen AnnA

23. Oktober 2014

Wandkranz

Endlich habe ich die nötige Zeit gefunden um einen neuen Wandkranz zu basteln, der mir schon länger im Kopf herumgeschwirrt ist. Gesehen habe ich die Idee auf Pinterest…

Als Rohling habe ich einen Styroporring verwendet, denn ich reichlich mit Wolle umwickelt habe. (mit Filzwolle ginge es schneller  da sie dicker ist…)
Danach schneidet man aus Papier eine Rauten-Schablone aus . Die Schablone auf  Bastelfilz auflegen, Konturen nachzeichnen, ausschneiden und anschließend auf dem Rohling platzieren.
Heißklebepistole anschmeißen und die Rauten auf der Rückseite mit dem Kleber bestreichen -
zügig festkleben. Danach wird der Rohling mit hellerer oder dunklerer Wolle umwickeln, ganz wie es einem gefällt.

Des Weiteren werden noch Filzrosen drauf geklebt, wie man die anfertigt, kann man im www. nachlesen. Ich als Eulen Fan bin nicht drum rum gekommen und habe mir noch eine süße kleine Eule gebastelt und wie ich finde passt sie prima zum Gesamtwerk. 

Zu guter Letzt noch ein Aufhängeband befestigen und  SOFORT an die Wand gehängt….

Haaaach… ist er nicht schön…

20. Oktober 2014

Apfelschnitte "Melanie"

Aus dem
  Backbuch „Blechkuchen aus privater Backstube“ von Dr. Oetker 

das sehr empfehlenswert ist, gibt es heute einen super leckeren Apfelkuchen.   Im Moment bin ich total den Äpfel verfallen, liegt wahrscheinlich auch daran, dass sie im Herbst besonders gut schmecken....
 Das Rezept   „Apfelschnitte Melanie“ kann eigentlich nicht mehr übertroffen werden,
 aber probiert es selbst aus und lasst euch überraschen….

Zutaten:3 Dotter, 100g Staubzucker, 1Pck. Vanillezucker, 1/16 l Speiseöl, 1/16 l Wasser,130 g glattes Mehl, 1/2 Pck. Backpulver, 3 Eiklar.

Zubereitung: Für die Masse Dotter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Öl und Wasser unterrühren. Mehl mit Backpulver darübersieben und unterheben. Eiklar steif schlagen und untermengen. Die Masse entweder in eine runde mit Backpapier ausgelegte  Backform Durchmesser 20cm füllen oder auf ein befettetes,bemehltes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180°Grad ca 20 Minuten backen.

2Pkg. Vanillepudding mit 100g Kristallzucker und 3/4 l Apfelsaft unter ständigem rühren zu einem Pudding kochen. 3 große geschälte in kleine Stückchen geschnittenen Äpfel und etwas Zimt zum Pudding geben und ca. 1 Minute weiterkochen lassen. Den heißen Pudding auf den erkalteten Kuchen streichen und 2 Stunden kalt stellen.

1/4 l Schlagobers steif schlagen und auf den Pudding verteilen und nach belieben mit Mandelblättchen bestreuen...


18. Oktober 2014

Zitat im Bild

Bild anklicken

Mit den ersten Tautropfen werden sie plötzlich sichtbar, mit all ihrer Perfektion:Spinnennetze.
total faszinierend wo Spinnen überall ihre Netze bauen... Im Herbst sind Spinnennetze ganz was tolles, richtige Kunstwerke und wunderschön anzuschauen...

mein heutiger Beitrag für NOVAs Action "Zitat im Bild"... mehr gibt es wie immer HIER zu sehen...
Habt ein feines Wochenende mit herzlichen Grüßen Eure AnnA

16. Oktober 2014

Schutzengelchen


Wir sind niemals so verloren, als dass uns unser Schutzengel nicht finden könnte. 
Stephanie Powers

Von einer netten Mailbekannten habe ich  kürzlich die Anleitung für dieses süße Schutzengelchen erhalten, habe aber ein paar Kleinigkeiten nach meinem Geschmack umändert. Das Kleidchen hat Puffärmelchen bekommen, die Schühchen Rüschen und Schuhbänder und die Flügelchen sind auch abgeändert...


Die Anfertigung ging mir dank der tollen Anleitung  rasch von der Hand und genauso rasch war das zauberhafte Engelchen dann auch schon wieder vergriffen....

13. Oktober 2014

In eigener Sache

Heute geht es einmal nicht um Gewerkeltes oder sonstiges, sondern um ein paar Dinge die mir doch sehr am Herzen liegen ...
Vergangenes Jahr habe ich mich, nachdem mir mein Prototyp „EULENMÜTZE“ so gut gelungen ist, dazu entschlossen, eine Anleitung dafür zu schreiben. Gesagt getan. Jede(r) der selbst Anleitungen verfasst weiß, wie viel Arbeit dahinterstecken kann. Ich war so stolz auf mich, dass es mir gelungen ist eine solch süße Mütze von Anfang bis Ende selbst zu entwerfen und umzusetzen, dass ich meine Freude natürlich gleich mit Euch teilen musste. Also habe ich die Anleitung in meinen Blog „kostenlos“ zur Verfügung gestellt und im weiteren nicht mehr beachtet. Klar, wenn man etwas kostenlos anbietet, muss man auch damit rechnen, dass es sich der ein oder andere krallen wird. Bis vor kurzem waren es weit  über 4000 Klicks nur für die Eulenmützen-Anleitung. Alles gut und schön, nur was ich gerne anmerken würde ist, dass "nur" gut 10 Personen ein kleines Dankeschön für mich übrig hatten, was ich etwas schade finde. Daher hatte ich mich entschlossen die Anleitung nur noch gegen Anfrage herauszugeben.
Hierbei muss ich mich leider schon fragen ... Ist es in der heutigen Zeit denn nicht mehr modern „BITTE und DANKE“ zu sagen? Ich persönlich nehme mir jedes Mal die Zeit und bedanke mich wenn ich mir etwas organisiere, egal von welchem Blog, egal von welcher Seite, egal aus welchem Land ... und das würde ich mir eigentlich auch von meinen Gästen gerne wünschen.

Fakt ist, sollte ich mich jemals wieder dazu entschließen, Anleitungen die von mir verfasst wurden herauszugeben, dann nur mehr auf Anfrage, so wie es bei der Eulenmützen-Anleitung nun mittlerweile auch der Fall ist...
.
Man sollte jetzt meinen, dass somit dann alles passen würde ... nun, leider nicht ganz ... was ich seither per Mail mitunter alles zu lesen bekomme, fällt meiner Meinung nach mit Fug und Recht behauptet in die Kategorie „Unverschämtheit siegt“.

Natüüüürlich ist zum Glück auch sehr sehr viel Positives dabei worüber ich mich auch sehr freue und  gefreut habe. Eben weil man sich nun an mich persönlich wenden muss, lerne ich dadurch in der virtuellen Welt Menschen kennen, die sehr nett, höflich und unheimlich sympathisch sind. Menschen, die mir sogar Einblicke in Privates geben und vor allem davon erzählen, weshalb und wieso sie die Anleitung gerne haben möchten. Und genau mit diesen Menschen entwickelt(e) sich oftmals eine wundervolle Mailfreundschaft die ich sehr zu schätzen weiß und für die ich mir immer wieder gerne die Zeit nehme um zu antworten bzw. zu kommunizieren. Was mich aber ganz besonders freut ist ... ich bekomme teilweise sogar Fotos von den gehäkelten Mützen zugeschickt was total schön ist und mich bestätigt, dass meine Anleitung auch auf euren Häkelnadeln so wunderbar funktioniert hat :-)


Dann ist es auch mal an der Zeit mich bei all meinen lieben Lesern und Kommentargebern zu bedanken die mich immer so fleißig unterstützen und treu für mich in die Tasten klopfen. Ihr seid das fehlende i-Tüpfelchen auf meinem Blog und ohne euch wäre es nur halb so schön. DANKE, dass ihr da seid und DANKE, dass es euch gibt.

herzlichst eure AnnA

12. Oktober 2014

karamellisierter Apfelspiralkuchen

Herbstzeit ist gleich Apfelzeit

Es gibt unzählige leckere Apfelkuchen-Rezepte nur der karamellisierte Apfelspiralkuchen ist ein absoluter optischer Hingucker und er schmeckt zudem auch noch  himmlisch…Ich habe den Hefeteig abgewandelt da das Original-Rezept nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht. Probiert es einfach aus, es lohnt sich und das Rezept dazu gibt es auch …Hier gesehen!


Hefeteig:

240 Gramm glattes Mehl
80-100 ml lauwarme Milch
40 Gramm geschmolzene Butter
30 Gramm Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
1 Ei
¼  Kaffeelöffel Zimt 
Ungefähr 2- 3 Äpfel, geschält, entkernt und in Spalten geschnitten
  
Mehl mit Zucker, Salz, Zimt und Hefe in einer Schüssel gut miteinander vermengen.

Die geschmolzene Butter und die warme Milch vermischen  und sorgfältig unter die Mehlmasse rühren. Gut durchkneten so dass ein kompakter weicher Hefeteig entsteht. Gut eine ¾ Stunde gehen lassen.
Anschließend den Teig ausrollen und in Streifen schneiden>siehe Bild


Kuchenform mit Backpapier auslegen.  Einen Streifen Teig aufrollen und in die Mitte der Form setzen..


 Dann abwechselnd eine Apfelspalte und einen Teigstreifen rundherum schlichten >siehe Bilder...

Den fertigen Kucken nochmals zudecken ca. 15 Minuten gehen lassen.
Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
Backen ca. 25 bis 30 Minuten bis der Apfelkuchen schön goldbraun ist..

Topping: 
55 Gramm geschmolzene  Butter
1/4 Kaffeelöffel Zimt
30 Gramm Kristallzucker

Für das Topping wird Zimt und Kristallzucker verrührt ..
Sobald der Spiralkuchen aus dem Ofen kommt bestreicht man ihn mit der flüssigen Butter und bestreut ihn mit der Zimt-Zuckermischung...

Glasur:

2 Esslöffel Butter
30 Gramm  Rohrzucker
1 Esslöffel Apfelwein
60 Gramm gesiebter  Puderzucker

Während der Spiralkuchen abkühlt wird die Butter geschmolzen, anschließend gibt man den  
Rohrzucker dazu und erhitze das Ganze unter ständigem Rühren bis es kocht....

Hitze reduzieren und für zwei Minuten unter Rühren weiter köcheln lassen. Anschließend die Masse ca.30 Minuten abkühlen lassen...
Zu guter Letzt wird der Puderzucker in die warme Karamelsauce gerührt- bis eine glasige Mixtur entsteht. Nach Belieben oder je nach Konsistenz der Sauce kann  man etwas etwas Apfelwein dazu geben , aber immer nur in kleinen Mengen, nie alles auf einmal!

Die Karamelsauce dann sorgfältig über den Spiralkuchen tröpfeln und fertig ist das Zauberwerk….

11. Oktober 2014

Zitat im Bild

Bild anklicken

Die Bilder habe ich bei einer Wanderung durchs SOCA-Tal aufgenommen. In den julischen Alpen - direkt am Dreiländereck Slowenien, Österreich, Italien am Nationalpark Triglav - befindet sich der schönste Wildwasserfluss Europas: die Soča (gespr. ßótscha)
Smaragdgrünes Wasser , runde weiße Felsen und eine artenreiche idyllische Natur prägen das Soča-Tal... muss man gesehen und erlebt haben...

Meine Lieben ich wünsche Euch ein feines Wochenende ,habt es fein  mit herzlichen Grüßen AnnA

7. Oktober 2014

Halloween

Die Zeit rast nur so dahin und bald steht auch schon wieder Halloween vor der Tür.Ich persönlich kann mit diesem Brauch , der aus Übersee eingebürgert wurde nicht wirklich was anfangen, aber ich bin nicht drum herum gekommen dieses niedliche Geschöpf anzufertigen.

Es handelt sich dabei um "KLARA die Kürbisschnecke".

Gesehen habe ich sie bei Ulla auf wollewahn.blogspot.com und ich muss zugeben, dass dies meine allererste käuflich erworbene Anleitung ist.
Ulla schreibt die Häkelanleitung sehr ausführlich und detailgetreu und vor allem ist die Anleitung reich bebildert und darum für Häkelanfänger gewiss sehr gut verständlich und einfach zum Nacharbeiten.
Man merkt sofort, dass Ulla viel Zeit, Geduld und Liebe in ihre Anleitung(en) investiert. Was mir total gut gefallen hat : Sie nimmt sich von Anfang bis zum Erhalt der gekauften Anleitung genügend Zeit, um mit dem Kunden in Kontakt zu bleiben-so ganz nach dem Motto :" Alles muss seine Ordnung haben" finde ich großartig!!

So nun aber genug gequasselt , meine KLARA will ja auch noch ein wenig Aufmerksamkeit erhalten und genießen, denn schließlich wird sie sich bald auf den Weg machen müssen , damit sie , mit dem Tempo das sie an den Tag legt, noch rechtzeitig zum Halloweenspektakel ankommt...

5. Oktober 2014

Oktober-Tilda

Langsam aber sicher neigt sich mein Jahresprojekt
„Jeden Monat eine Tilda“ 
dem Ende zu. Die Oktober-Tilda, die sich ganz dem Oktoberfest widmet, ist die Vorletzte im Bunde.


Eingekleidet habe ich sie dieses Mal ganz im Trachtenstil...


Angefangen mit einer spitzenbesetzten Plunderhose, die sie unter dem Dirndlkleid trägt, dazu die Bluse die mit Spitzen an den Ärmelchen und am Dekolleté versehen ist. Ein richtiges  Dekolleté hat sie ja nicht, da Tilda sehr flachbrüstig ist ;-)

Das Kleid ist zweifärbig, das Mieder ist geschnürt und mit Perlen besetzt. Die Schürze  habe ich auch mit Bändern und Spitzen versehen.

Die Schühchen sind farblich dem Kleid angepasst und mit Trachtenknöpfe verziehrt .
Ein Handtäschen darf natürlich auch nicht fehlen, das ich aus Filz genäht habe - gerade groß genug für die wichtigsten Utensilien .
Ein mit Perlen besetztes Samt-Kropf-Band trägt sie um den Hals, sowie ein Perlenarmband und Perlenohrringe.

Und da es um diese Jahreszeit doch schon recht kühl sein kann, braucht sie natürlich noch  eine Trachten-Strickjacke. Die mit  Rüschen und  Zopfmuster gestrickte Jacke habe ich noch mit Satinröschen und Häkelblätter aufgepeppt und mit Silberknöpfen  das Werk vollendet.

Was auf gar keinen Fall fehlen darf ist ein Festtags-Lebkuchenherz, das ich aber nicht aus Lebkuchen sondern  aus Filz gebastelt habe…

11 Tilda´s habe ich mittlerweile produziert, aber keine war so aufwändig  zum Anfertigen wie  diese und aus diesem Grund bin ich froh wenn das Projekt nun ein Ende findet, denn langsam aber sicher gehen mir die Ideen aus :-)....



4. Oktober 2014

Zitat im Bild

Bild anklicken

wie bereits gewohnt, gibt es heute wieder ein Zitat im Bild. ( Bild wie immer von mir, Zitat von Joseph Joubert)  Mehr von dieser schönen Action  könnt ihr bei Nova sehen...

habt ein feines Wochenende mit herzlichen Grüßen eure AnnA

1. Oktober 2014

Minnie Mouse

Schon von frühester Kindheit an kann ich mich für die Figuren aus Walt Disney begeistern. Ganz besonders hat es mir Minnie Mouse angetan, die nun in gehäkelter Form bei mir eingezogen ist. Allerdings muss ich gestehen, hätte ich vorher geahnt wie aufwändig die Süße zu häkeln ist, ganz abgesehen von der fremdsprachigen Anleitung, hätte ich mir das zweimal überlegt. Das Gen „Willhaben“ war dennoch stärker und somit investierte ich zahlreiche Stunden in dieses Projekt, was sich letztendlich wirklich gelohnt hat...
Bilder anklicken

Das Kleidchen, die Schleifchen und die Herzchen sind ohne Anleitung gehäkelt. Die Figur könnt ihr hier finden...

Eine Minnie Mouse ohne seine Mickey Mouse ist eigentlich ein absolutes No-Go und von daher werde ich den süßen Kerl selbstverständlich auch noch in Angriff nehmen … nur wann lassen wir mal schön dahingestellt…
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...