6. September 2015

Wanderung NR.4

Auf geht es zur einer weiteren Wanderung. Ausgangspunkt ist der Kühbergerhof in der Gemeinde Seckau..
Seckau ist eine Marktgemeinde in Österreich in der Steiermark und Teil des Bezirkes Murtal. Sie gilt als Fremdenverkehrsort und ist vor allem durch ihre Benediktinerabtei bekannt…
Wir fahren mit dem Auto zeitig am Morgen durch dichten Nebel

bis zum Bergbauernhof vlg. Kühberger  auf 1083 m Seehöhe. (gebührenpflichtiger Parkplatz, Einwurf einer 2 €-Münze in den Automaten).
Vom Kühbergerhof geht es  los bis zur Einmündung in den Kühbergergraben, der durch die Bachnähe oft ganz schön frisch sein kann bei den Temperaturen aber eine Wohltat... 

Nach 5,3 km erreicht man die Abzweigung zum Schroateck, wo scharf rechts abzweigend ein alter Hohlweg weiterführt, eng, steinig und rutschig, von daher ist gutes Wanderschuhwerk sehr wichtig.
Am Schroateck geht es zwischen Almvieh weiter, vorbei an der Wetterlärche bis zum oberen Waldrand.

 Mit jedem Höhenmeter wird nun die Aussicht attraktiver , anstrengender und Schweißtreibender, denn die Sonne brennt unbarmherzig herunter…. beim vorletzten Anstieg kann man am Waldausgang bereits die entfernte Kirche Maria Schnee sehen.

Endlich angekommen, wir befinden uns jetzt auf der Hochalm auf 1822 m Seehöhe.

Das Ziel ist erreicht, mit herrlichem Blick auf die Wallfahrtskirche Maria Schnee mehr HIER...


Bei der höchsten Wallfahrtskirche der Ostalpen , genießt man einen herrlichen Rundblick: Seckauer Zinken, Seetaler Alpe, Saualpe, Stubalpe, Gleinalpe, Speikkogel, bis zum Wechsel, Semmering, Rax und Schneealpe.
„Die Aussicht ist einzigartig und ein wahres Panorama“, schreibt Erzherzog Johann in sein Tagebuch, anlässlich seines Besuches auf der Hochalm am 12. September 1810.


Weiter geht es bis zum Gipfelkreuz am Seckauer Zinken… Wenn man sich ruhig verhält kann man  durchaus Murmeltiere sehe und ihr pfeifen höre, nur die waren leider absolut nicht kooperativ was das Fotografieren betrifft :-))))

Folgendes Tierchen musste auch unbedingt mit und ließ sich in bequemer Sitzposition den Berg hochschleppen tztztzt, das rum kraxeln auf den Felsen machte dann richtig Spaß wie man unschwer erkennen kann ..von Höhenangst scheint Herr Mäuserich keine Vorstellung zu haben :-))

 die beste Variante um Getränke wieder kühl zu bekommen ist ??? na guckt doch selbst *lächel*

zu guter Letzt  ein Wunder der Natur oder einfach nur Zufall ??? :-))))

Die Bilder sind mein Eigentum!!!
Bis bald eure AnnA 

Kommentare:

  1. ;-)
    Ich hab auch ein einzigartiges Kuhbild
    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Wanderung und danke für die schönen Fotos. Die Region gefällt mir auch sehr gut und wenn man dann auch noch so schönes Wetter hat, echt klasse.

    Bei dem letzten Foto musste ich lachen. Da bist du aber genau im richtigen Moment vor Ort gewesen und hast "abgedrückt" *daumenhoch*

    Schönen Wochenstart und viele Inselgrüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe AnnA
    Schön Dich wieder zu lesen und dann noch mit einer so tollen Wanderung. Leider kann ich so etwas nicht mehr machen, aber ich freue mich die schönen Fotos und die Geschichte dazu in mich aufzunehmen. Würde mich freuen wieder von Dir zu hören. Ganz liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...