16. September 2015

Wanderung Nr.5

Zwischen der Steiermark und Kärnten liegt in Österreich der höchsten Gipfel der Lavanttaler und Seetaler Alpen – der Zirbitzkogel mit 2396 m ü. A. die höchste Erhebung der Seetaler Alpen, den wir heute bezwingen werden.

Der Zirbitzkogel gilt als einer der beliebtesten Wander- und Tourenschiberge der Steiermark.
Ausgangspunkt ist die Waldheimhütte (1.614 m), auf halber Höhe zwischen Obdach und dem Zirbitzkogel...
Dem Wanderer, der von der Waldheimhütte aus gegen den Zirbitz geht, wird auf etwa dem halben Weg zum Türkenkreuz  eine alte, knorrige Zirbe auffallen, die als Bildbaum eine Marienstatue aufgenommen hat und “Maria in der Zirbe” genannt wird...

Wie so oft, wenn es um Legenden um christliche Ereignisse geht, gibt es auch hier mehrere Versionen um den Anlass und die Entstehung um diese Andachtsstätte. Ein direkter Zusammenhang mit dem nahen                                         Türkenkreuz 


ist so gut wie auszuschließen, blutig ist allerdings die Ursache der Aufstellung ebenfalls.

Es soll im Jahr 1926 gewesen sein, als hier an dieser Stelle zwei Jäger derart in Streit gerieten, der so eskalierte, dass einer den anderen mit seiner Waffe außer Gefecht setzte, es kam zu einer Bluttat, die allerdings kaum wo dokumentiert wurde.

Nicht lange Zeit später wurde von Unbekannten ein Marterl aufgestellt, das an dieses blutige Ereignis erinnern und mahnen sollte. Fast 50 Jahre trotzte dieses kleine Denkmal Sturm, Wetter und Frost, bis es Anfang der 1970er Jahre abmorschte und umfiel.

Nur wenige Meter von dieser Stelle wuchs eine kräftige Zirbe heran, die sicher schon zur Zeit der Bluttat hier stand, in deren natürliche Asthöhle im Jahr 1973 eine Madonnenstatue gestellt wurde und von nun an, an das Verbrechen von 1926 erinnern und mahnen soll... soviel dazu... und weiter geht es...

Unser Aufstieg führt vorbei am Ursprung der Lavant ein linker Nebenfluss der Drau, dem Lavantsee, der sich auf einer Höhe von 2053 m befindet... im Hintergrund das Lavanttal...

Ca.20 Höhenmeter  sind wir noch vom  Gipfel des Zirbitzkogels entfernt. Wir wandern am  2376 m gelegene Zirbitzkogel-Schutzhaus, offiziell als Helmut-Erd-Schutzhaus bezeichnet vorbei, Rast machen wir hier erst am Rückweg :-)

vorbei geht es an einem Steinmarterl ..

Das Gipfelkreuz zum greifen nahe, nur recht bevölkert wie man unschwer erkennen kann :-)

geschafft..... genießen wir den herrlichen Ausblick in die Steiermark...

und wenn wir uns umdrehen sehen wir ins schöne Kärntnerland... 

 und zu Guter letzt ein ganz besonderes "Schauspiel" am Himmel... eine Wolke die aussieht wie eine Feder mit Regenbogenfarben....faszinierend...

so meine Lieben das war es mal wieder... Bis bald Eure AnnA!!! 

BILDER sind mein EIGENTUM !!!!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe AnnA,
    danke für eine wieder wunderschöne Wadnerung, die ich sehr genossen habe! Herrlich ist es da ....Die Bilder sind gigantisch und lassen die Schönheit dieser Landhschaft erkennen! Die Wolkenfeder ist ja auch ganz zauberhaft :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag :O)
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen liebe Claudia... Auch dir einen feinen tag. Herzlichst Anna

      Löschen
  2. Oh ist das wieder ein toller Anblick bzw. Einblick oder auch Ausblick!
    Traumhaft schöne Fotos hast Du wieder gemacht.
    Vielen Dank das ich mal wieder an einer Wanderung teilhaben durfte!

    Herzlichst Deine Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird nicht die letzte gewesen sein liebe Angela

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe AnnA,

    einfach wieder nur ein klasse Ausflug bzw. Aufstieg. Was für eine schöne Natur und dazu noch so interessant. Das fand ich nämlich und ich danke dir für die ausführliche Erzählung der Legende. Habe ich doch auch gleich wieder was gelernt. Finde solche Legenden schon spannend und so bildlich in den Bergen denke ich sofort an meine Wanderungen auf den Schökl zurück. Dort um die Ecke wohnte ja meine Omi. Schöne Erinnerungen und von daher kann ich auch deine Begeisterungen für die Berge verstehen. Ist ja auch fanstastisch.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist eine aufmerksame blogleserin liebe Nova dss freut mich sehr. Den.schoekl hatte ich bei unserer letzten sommerwanderung vor der Nase :) aber dazu ein.andermal mehr :)
      Es stimmt, es gibt wahrlich nicht viel was mich noch mehr begeistert als die Berge.
      Dir auch einen feinen tag mit herzlichen Grüßen AnnA

      Löschen
  4. MEI do wérd ma ja schoooo beim hinschaun schwindelig,,,
    bin ja soo ah SCHISSER am BERGAL oben,,,,
    aber wenn ma dann de AUSSICHT sieht,,,
    uiiiiii do geht ma dann wieda gern aufi gaaaaaaa...
    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna
    was für eine Wanderung und einen Ausblick da oben *wow*!
    Lieben Grüsse aus dem Norden
    Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...