30. Mai 2016

Schneckenparade...

Meine Liebe zu Tilda geht in die nächste Runde…
Ich habe die bekannteste Schnecke der Welt und das gleich in dreifacher Ausführung genäht...


Eine Auftragsarbeit die so richtig Spaß gemacht hat und die ich ganz nach den Wünschen der Auftraggeberin umsetzen konnte.
Den Schnitt dafür habe ich mir im www. organisiert, da das Buch Tildas Sommergarten nicht mehr erhältlich ist.

Die erste Schnecke sollte im Landhausstil gearbeitet werden... 


Trachtenstoffe, Spitze und Hirschhornknöpfe sind bei dieser Schnecke bestimmend…

Die zweite Schnecke erhielt einen Romantik-Look...


 Satinstoff-Bänder, Röschen und Spitze darf sie ihr eigen nennen...


Die Dritte im Bunde mag es gerne bunt und sommerlich...


Häkelblümchen, Knöpfe und eine Bommelborte zieren ihr Schneckenhäuschen...

Nachdem sich nun eine nach der anderen euch präsentiert hat, darf die Schneckenparade nun ihre Reise antreten…

24. Mai 2016

Babydecke

Eine handgemachte Decke ist ein besonderes Geschenk für jedes Baby und häkeln ist eine bezaubernde Art, so eine Decke herzustellen. Ich habe mich für eine "Willkommens -Decke " entschieden, denn die eignet sich optimal zum Zudecken eines Neugeborenen.


Die Patches werden einzeln gehäkelt und anschließend zusammengenäht. Mit Applikationen-Knöpfen und Bändern  ausgeschmückt.
Eine passende -schlichte Bordüre außen drum rum runden die hübsche Decke ab.


Größe: 60x80cm
Garn: Bravo orginals / Schachenmayr
Nadelstärke; 4

Die Idee für diese Babydecke habe ich HIER gefunden!!

21. Mai 2016

Zitat im Bild

Bild anklicken

Zitat im Bild eine sehr schöne Action bei Nova bei der es sich einfach lohnt mitzumachen.
Mehr könnt ihr wie gewohnt HIER sehen.
Das Zitat ist von David Hume  und das Bild ist mein Eigentum!

17. Mai 2016

Marienkäfer

Er bringt Glück und gute Laune, die Rede ist vom " Marienkäfer".

Wikipedia schreibt : Der Marienkäfer gilt als Himmelsbote der Mutter Gottes. Er soll die Kinder beschützen und die Kranken heilen, wenn er ihnen zufliegt. Man darf ihn jedoch niemals abschütteln oder gar töten, weil man sonst das Unglück anzieht.
Marienkäfer sind ein beliebtes Motiv auf Glückwunschkarten und Briefmarken und in der Kunst. Auch der Name Marienkäfer weist hierauf hin: Wegen ihrer Nützlichkeit für die Landwirtschaft glaubten die Bauern, dass die Käfer ein Geschenk der Maria (Mutter Jesu) seien und benannten sie nach dieser. Der Siebenpunkt-Marienkäfer wird in Schweden „Marias Schlüsselmagd“ genannt. Die sieben Punkte sollen sich auf die sieben Tugenden der heiligen Maria beziehen. Es gab und gibt wahre Marienkäferkulte, die vor allem religiös begründet waren…soviel dazu..


Ich  zeige euch heute aber keinen Siebenpunkt-Marienkäfer, sondern eine
 Amigurumi-Marienkäferfamilie…


 nicht 7 sonder 6 Punkte hat mein Marienkäfer...


Mama Marienkäfer muss laufend auf der Hut sein, denn ihre beiden Sprösslinge Kim & Kimi sind ständig am ausbüxen…


Die Anleitung für den großen Marienkäfer habe ich HIER gefunden... und die beiden Kleinen sind meine Idee und Umsetzung.


14. Mai 2016

Zitat im Bild

Bild anklicken


Zitat im Bild eine sehr schöne Action bei Nova bei der es sich einfach lohnt mitzumachen.
Mehr könnt ihr wie gewohnt HIER sehen.

Das Zitat ist von Isaac Newton  und das Bild ist mein Eigentum!

HIER könnt Ihr sehen wo die Aufnahme entstanden ist, reinschauen lohnt sich ;-) .


12. Mai 2016

Häkelweste...

Kennt ihr das auch: man strickt und strickt und irgendwann stellt man fest, das einem das Strickstück immer weniger gefällt???
 So erging es mir mit einem Pullover. Das Rückenteil war schon fix fertig und je öfter ich drauf guckte, desto weniger gefiel es mir. Lag es am Muster, oder gar an der Wolle, ich kann es nicht sagen… Also alles wieder auf Anfang.
Stricken wollte ich mit dieser Wolle nicht mehr, also fing ich einfach an zu häkeln, ganz ohne Anleitung einfach frei Hand.

Das Resultat ist einen Häkelweste @ AnnA  und kann sich durchaus sehen lassen.


Verwendet habe ich dafür die Wolle „Revue“ von Junghanswolle und genadelt habe ich mit Nadelstärke 3,5


Die Beschaffung der Knöpfe war mal wieder ein langwieriges Unterfangen, denn zu einer exquisiten Weste gehören nun mal dementsprechende Knöpfe...ja ja ein wenig anspruchsvoll muss man schon sein.;)

11. Mai 2016

so schön ist Kärnten...


Meine Lieben heute nehme ich euch wieder mit auf eine kleine aber feine Reise durch mein Heimatland Kärnten...

Der Magdalensberg  in Kärnten (früher Helenenberg) ist ein Berg im Klagenfurter Becken nordöstlich von Klagenfurt. Die Kirche auf dem Gipfel ist ein Wallfahrtsort und Ausgangspunkt des alljährlichen Vierbergelaufs


Ebenfalls am Magdalensberg  der „Troadkastn Kärnten's „übersetzt Getreidekasten…mehr dazu HIER


In der Bildmitte hinten ist die Landeshauptstadt von Kärnten zu sehen = Klagenfurt…und ganz rechts hinten kann man ein wenig vom Wörthersee erkennen…


Weiter geht es Richtung Friesach vorbei an Treibach Althofen…im Hintergrund die Saualpe die noch Schneebedeckt ist …


Im Zentrum von Friesach mit Blick auf die Ruine Rotturm …mehr dazu HIER


Stadtgraben mit Zinnenringmauer aus dem 13. Jahrhundert...




Links die Burg Geiersberg und rechts hinten die Burgruine Dürnstein die sich bereits in der Steiermark befindet…




Und zu guter Letzt geht es auf den Petersberg…links ist die Burg Petersberg und rechts die Peterskirche...


Schalenturm am Petersberg  ...


So das war’s erstmal und wer jetzt Lust darauf bekommen hat noch mehr sehen zu wollen, ein Urlaub in Kärnten lohnt sich allemal ;-)

sämtliche Bilder sind mein Eigentum!!

9. Mai 2016

Mai-Deko-Glas

Der Mai ist seit alters her als Wonne-, Liebes-, Blumen- und Frühlingsmonat bekannt. Der Monat Mai ist die Hauptblütezeit vieler Blumen und Pflanzen. Die Bäume sprießen, die Blumen blühen, die Vöglein zwitschern und die Bienen summen…
Auch auf meinem 5 ten Deko-Glas summt ein Bienchen…


Den Deckel ziert eine Margeritenblume und auf dem Blumenblatt hat sich ein Marienkäferchen nieder gelassen...


Wackelaugen und künstliche Wimpern dürfen bei meinem Bienchen natürlich nicht fehlen...



Die Anleitung für das Bienchen und die Margeritenblume habe ich aus der Zeitschrift „Anna extra Freude am Häkeln“ , die Idee für das Deko-Glas stammt von mir.

4. Mai 2016

Strick-Tasche

 Das Anfertigen von Taschen ist für mich absolutes Neuland, nur wenn man so lieb darum gebeten wird, kann man einfach nicht nein sagen.
Gewünscht wurde eine Tasche im Strickdesign passend zum Trachtenlook. Was eignet sich also dafür besser als mein geliebtes Zopfmuster...


Ohne Anleitung habe ich einfach drauf los gestrickt bis die gewünschte Größe erreicht war. Damit die Tasche schön stabil bleibt, habe ich ein Innenfutter genäht. Dank Youtube ist mir das ganz gut gelungen. Das kniffligste an allem aber war, das annähen des Taschenbügels...


Eine passende Brosche gibt der Tasche den perfekten Touch und zum bequemen tragen /umhängen habe ich noch eine Kette dran befestigt.

Das geschnitzte Zirbenedelweiß ist ein Mitbringsel vom letzten Tirol Urlaub und musste unbedingt mit aufs Bild 


verlinkt bei : Kirstin
                      Elke

2. Mai 2016

Neue Wände brauchen neue Bilder…

  und so funktionierts :
Einen Keilrahmen mit passenden Acrylfarben bemalen, reichlich Farben auftragen, damit Strukturen entstehen...


Während die Farben trocknen, aus einem farblich dazu passenden Tonkarton eine Baum ausschneiden und diesen anschließend auf den Keilrahmen aufkleben.Um einen 3D-Effekt zu erhalten, habe ich den Baum deshalb  nicht aufgemalt, sondern Tonkarton verwendet.


 Zu guter Letzt mit Heißkleber viele bunte Knöpfe in unterschiedlicher Größe aufkleben…



Mit wenig Aufwand ist ein ganz tolles Bild entstanden… die Inspiration dafür habe ich mir auf diversen Seiten auf Pinterest geholt… 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...