27. September 2016

Der Herbst in Beton...


Also ich empfinde den Herbst  als die schönste Jahreszeit, das Sonnenlicht ist anders,  die Farben intensiver und und und...Zeit die Deko im Garten zu verändern um sie an den Herbst anzupassen.

Da gerade ein richtiger  Beton-Kürbis-Hype durch das www  rauscht, musste auch ich mich mal im Betonieren austoben.

 Und soll ich euch was verraten, es hat richtig Spaß gemacht. Wer es also noch nicht probiert hat, ran an den Beton!! Aber VORSICHT, es besteht „Suchtgefahr“ !!! :-)))

Zusätzlich zu den unterschiedlich großen Kürbise sind noch Äpfel, eine Birne, mehrere Blätter, Glückspilze und eine Eule entstanden.

Deko aus Beton ist nicht nur lange haltbar und kann bequem im Keller gelagert werden; sie ist auch eine geschmackvolle und wetterfeste Alternative, um  den Garten passend zur Jahreszeit dekorativ zu gestalten.
Hach ich bin total fasziniert von den ersten Betonwerken und wie sollte es auch anders sein, ich plane schon die nächste "Betoniererei" :-)


Diverse Anleitungen könnt ihr zur Genüge im www. finden.

25. September 2016

T-in die neue Woche


eine weitere Action bei Nova .... wer mehr T wie Tore, Türen usw sehen möchte, HIER entlang.

Seiteneingang zur Stifts-und Pfarrkirche St.Blasius in Admont 

 zur besseren Ansicht Bilder anklicken


Türgriff am Eingangsportal...


Wiki sagt:  
Die römisch-katholische Stifts- und Pfarrkirche Admont des Benediktinerklosters Admont in Admont in der Obersteiermark wurde – nach dem großen Brand von 1865 – in den Jahren von 1865 bis 1869 über romanischen und gotischen Resten im neugotischen Stil wieder neu aufgebaut. Das Münster ist der erste neugotische Sakralbau Österreichs. Die beiden 73 und 74 Meter hohen Türme sind das Wahrzeichen des Admonttales. Sie ist dem hl. Blasius geweiht.... mehr HIER..



eine Kirche ohne jeglichen  Prunk...

Altar & Kanzel



Holzgeschnitzte Seitenaltäre



Rieger-Orgel


  
Fenster in der Stiftskirche


Bilder sind mein Eigentum!!!!





24. September 2016

Zitat im Bild

 Bild anklicken


Zitat im Bild eine sehr schöne Action bei Nova bei der es sich einfach lohnt mitzumachen.
Mehr könnt ihr wie gewohnt HIER sehen.
Das Zitat ist von  "Albert Einstein"  und das Bild ist mein Eigentum!

Blick ins „kleine Gesäuse“ > Ennstaler Alpen 


21. September 2016

Blätterteig-Taschen mit Kirsch-Marzipan-Füllung

Blätterteig ist für mich ein wahrer Alleskönner. Kombiniert man ihn dann noch mit Marzipan und Weichselkirschen wie HIER im Rezept, ist die Zubereitung schon ein wahrer Genuss...


Die Blätterteigtaschen zuzubereiten ist keine große  Kunst, den im Rezept ist alles gut und verständlich beschrieben und reich bebildert.


Nachbacken lohnt sich, vor allem wenn man so ein großer Marzipanfan ist wie ich!!!! :-)

19. September 2016

Rosenzeit

Ob Züchter, Dichter, Liebende – sie alle verneigen sich vor der Königin der Zierpflanzen. Keine andere Pflanze besticht unsere Sinne mehr, denn immer wieder erregt sie mit ihrem betörenden Duft und Ihrer bezaubernden Blütenpracht für Aufsehen. Die Rede ist von der Rose!!!!

In unserem Garten hegen und pflegen wir mittlerweile 17 Rosenstöcke, angefangen von Kletter-, Busch-, Edel- bis hin zu Duftrosen und es werden bestimmt noch einige dazu kommen, denn an Platz mangelt es ja nicht.
Im Frühsommer ist die Rosenblüte am schönsten, von daher habe ich euch ein paar Bilder von unseren prächtigen Rosen mitgebracht die mittlerweile schon das zweite mal blühen…








Auf die Rosenbezeichnung lege ich grundsätzlich keinen Wert,  gesund und wunderschön muss sie sein, alles andere ist nebensächlich...

Passend zur Rosenzeit ist das „Reserl" entstanden.


Das „Reserl" ist die Freundin von Rosalie und Emma - die drei haben sich zum Rosenfeste verabredet und aus diesem Anlass hat sich das Reserl total schick gemacht. Bekleidet ist sie mit einem Dirndlkleid mit geschnürtem Mieder.Unter dem Rock  trägt sie ein weißes Spitzenhöschen - Bild gibt es davon keines, denn man guckt ja einer Dame nicht unter dem Rock gell!? :-))).
 Perlenschmuck darf natürlich auch nicht fehlen und die kecke Zopffrisur ist mit Blümchen versehen…


Wie immer hat es total viel Spaß gemacht eine so kleine pfundige Mamsell anzufertigen…

18. September 2016

T-in die neue Woche

eine weitere Action bei Nova .... wer mehr T wie Tore, Türen usw sehen möchte, HIER entlang.

Wir befinden uns im Stift Admont in der Größten Klosterbibliothek der Welt... wir treten ein...

zur besseren Ansicht Bilder anklicken


 und was sehen wir ... Das achte Weltwunder!!!




 Bücher-Galerie-Deckengemälde...



Deckengemälde






sehr alte handgeschriebene und gemalte Bücher


Ein Bibliothek die man einfach nur gesehen haben muss!!! Faszination Pur!!!

Mehr könnt ihr HIER erfahren, reinschauen lohnt sich auf alle Fälle !!

Bilder sind mein Eigentum!!!!


17. September 2016

Zitat im Bild


Zitat im Bild eine sehr schöne Action bei Nova bei der es sich einfach lohnt mitzumachen.
Mehr könnt ihr wie gewohnt HIER sehen.


Das Zitat ist von "Emma Goldman"  und das Bild ist mein Eigentum ! 

Auch wenn sich die Jahreszeit der blühenden Gärten mittlerweile doch merklich dem Ende neigt, kann man im Garten durchaus noch genug Blühendes finden, um daraus zum Beispiel schöne Gestecke zu kreieren ... woran ich mich versucht habe und wie ich finde mir auch ganz gut gelungen ist .
Hierfür habe ich mir als Unterlage ein geeignetes  Holzbrett aus unserem Holzvorrat gefischt. Kurzerhand einen langen Nagel von hinten durch das Brett geschlagen und einen Steckschwamm drauf gesteckt, lässt sich das vorhandene Material nach Belieben und mit ein wenig Geschick und dem Blick für ein harmonisches Gesamtbild, anbringen.
Wie schon gesagt, für meine ersten Floristikversuche ist mein Gesteck für unser Gartenhaus wirklich toll geworden wie ich finde ... im Rustikal-Vintage-Design by Anna :-)


13. September 2016

September-Deko-Glas

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust, es erlebt zurzeit eine Renaissance und zählt zu den beliebtesten Sportarten überhaupt. Der besondere Reiz liegt im Naturerleben und dem Gefühl, dem Alltag den Rücken zu kehren. Marschiert man auf Schusters Rappen durch Berge und Täler, kann man Anspannung und Stress zumindest für eine kleine Weile abschütteln. Den Wanderstock in der Hand und die Brotzeit im Rucksack – als passionierter Wanderer kann man sich wohl kaum etwas Schöneres vorstellen, als mit dieser Ausrüstung die Berggipfel zu erklimmen. Eine  große Leidenschaft von mir die gut für Körper und Seele ist.


Mein September-Deko-Glas widme ich daher dem Wandern. Der Monat September ist dafür ja bestens geeignet.


Meine geliebten Berge dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen. Die Wanderausrüstung farblich aufeinander abgestimmt.  Die bekannteste und symbolträchtigste Alpenblume – "Edelweiß" gehört natürlich mit aufs Glas.
Eine Klöppelspitze am Deckelrand  bildet den passenden Abschluss.


Idee –Gestaltung  und Umsetzung ist aus meiner kreativen Ader entsprungen und alles ist frei Hand-sprich ohne Anleitung von mir gehäkelt worden.

12. September 2016

Spruch des Tages...


gefunden auf Pinterest...


...die Arbeitswelt hat mich wieder.....Hipiiiieee......:-))

11. September 2016

T-in die neue Woche

eine weitere Action bei Nova .... wer mehr T wie Tore, Türen usw sehen möchte, HIER entlang.

Eingang zur Kirche Frauenberg an der Enns

zur besseren Ansicht Bilder anklicken


Wallfahrtskirche Frauenberg in Ardning


Die Sage erzählt folgendes:

Im Frühling des Jahres 1402, als die Enns


 wieder einmal Hochwasser führte, trugen ihre Fluten eine holzgeschnitzte Marienstatue mit sich, die sich schließlich im Gestrüpp am Fuße des Kulm verfing. Eine Lichterscheinung in der folgenden Nacht, es war der Samstag vor dem zweiten Sonntag nach Ostern, führte zur Auffindung der Statue. Die Kunde von dem wundersamen Ereignis wurde sogleich in das Stift Admont gebracht, dessen Abt, ein großer Marienverehrer, mit seinem Konvent und einer großen Menschenmenge zu dem bezeichneten Ort zog und das Marienbild in die Stiftskirche übertrug.
Am nächsten Morgen zeigte sich aber, dass die Statue verschwunden war und am Abend fand man sie, unter den gleichen Lichterscheinungen wie am Tag zuvor, wieder am Fuße des Kulm. Wiederum brachte man sie in die Stiftskirche, doch über Nacht kehrte die jedes Mal auf seltsame Weise an die Stelle ihrer Auffindung zurück. Als sich dies jedoch noch ein drittes Mal wiederholte und man die Statue schließlich auf dem Gipfel des Kulm wiederfand, sah man darin einen deutlichen Fingerzeig des Himmels, dass Maria in diesem Gnadenbild nicht in der Klosterkirche, sondern in einem eigenen Gotteshaus auf der Höhen des Berges verehrt werden wollte.

Der Abt ließ daraufhin an diesem Ort eine hölzerne Kapelle errichten und gelobte, in Zukunft alljährlich am zweiten Sonntag nach Ostern mit seinem Konvent hierher zu pilgern. Die Nachricht von dem wunderbaren Geschehen verbreitete sich rasch und bald musste man daran denken, die kleine Kapelle durch eine größeren Kirchenbau zu ersetzen, wofür 1410 der Grundstein gelegt wurde.

Innenansichten der Frauenkirche :


Hochaltar


barocke Orgel


Kanzel und Seitenaltäre


Mutter Gottes Statue mit Jesuskind


gemauerter Rundbau des Kalvarienberges

Meine Lieben ich wünsche euch einen sonnigen Sonntag
herzlichst eure AnnA


Bilder sind mein Eigentum!!!!!!!!!!!!!!!




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...