24. Januar 2017

Donauwellen aus dem Burgenland

In dem Backbuch „Burgenländische Hochzeitsbäckerinnen“ werden unter anderem Donauwellen mal ganz anders vorgestellt. Ohne der üppigen Buttercreme und ohne Kirschen.

Du brauchst folgende Zutaten:

Teig: 5 Eier, 250g Staubzucker, 1Pkg.Vanillezucker, 250g Mehl, 20g Kakao,1TL.Backpulver,1/8 L Wasser,1/8L Öl

Zubereitung: Eier, Staubzucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Anschließend in die Eimasse langsam das Wasser und Öl dazu rühren. . Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver vermengen und unter die Masse heben.
Backblech mit Backpapier belegen, Backrahmen darauf, Masse einfüllen im vorgeheizten rohr bei 180°Grad Ober und Unterhitze ca.40 Minuten backen.


Nach dem erkalten in Stangerl schneiden...


Für die Creme werden 5 Eiklar mit 350 g gesiebtem Staubzucker + 1 Pkg. Vanillezucker  zu sehr festem Schnee geschlagen. Mir persönlich wäre das viel zu viel Creme, von daher habe ich nur die Hälfte genommen, dass reicht vollkommen.
Die Creme in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen und auf die Stangerl spritzen… 


Anschließend mit der zerlassenen Schokolade ( 400 Gramm+ 4 Eßl.Öl dazu geben, die Glasur glänzt umso schöner)  überziehen.


Für die Schleckermäulchen unter uns die pure Sünde ….

Kommentare:

  1. OK....ohne Buttercreme ist es perfekt aber ohne Kirschen...finde immer Kirschen und Schoki eine gute Ergängzung. Deine Schnitten sehen aber dennoch auch gut aus, und wenn ich mir eine zurücklegen darf dann "mümmel" ich die am Nachmittag weg *gg*

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar greif zu solange noch was da ist :)))

      Löschen
  2. Guten Morgen Anna
    diese burgenländischen "Donauwellen" habe ich noch nie probiert,
    na gut, ich bin nicht so die Süße ;-) aber die sehen echt lecker aus,
    vor allem nicht ganz so üppig und Schokolade muss natürlich sein.
    Summa summarum, du kannst nicht nur toll fotografieren, handarbeiten wie ein Profi, sondern auch noch backen ;-) Wow - so ein Tausendsassa.
    Lass dir den Kuchen schmecken.
    LG und noch einen sonnigen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe Sadie so ein schönes Kompliment herzliches Dankeschön:)
      Oh ja sonnig ist es wahrlich Tag ein Tag aus aber auch zapfig kalt. Aktuell Minus 17...:)

      Löschen
  3. Liebe Anna,
    ich komme gerade vom Schneefegen herein. Aktueller Stand: 0,5 cm. Da muss gefegt werden (aber so was von). Der Kaffee ist durch und es könnte mir jetzt so eine feine, glänzende "Welle" gefallen (lach). Die sehen zum anbeißen aus.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ursula da geh ich mal stark davon aus das du die 0,5 cm Weg gefegt hast :))... Greif zu es sind noch welche da :))) die Betonung liegt aber auf noch gg

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,
    das ist eine verführerische Variante!
    Danke für das tolle Rezept!
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchte mich dafür ganz lieb bei Euch bedanken !
Je nachdem wie es meine freie Zeit zulässt versuche ich alle Kommentare hier zu beantworten, doch bitte habt Verständnis wenn ich das einmal nicht tue oder ich einmal etwas übersehen habe.

Schön so viele nette Leser zu haben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...